„Aufgeben ist keine Lösung. Außer dem Paketen“ ist „Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres“

„Aufgeben ist keine Lösung. Außer dem Paketen“ von Patrick Salmen und Quichotte, erschienen beim Lektora Verlag, ist „Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres“,

In den beiden Vorjahren waren sie schon mit ihren Rätselgeschichten „Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig“ (2013) und „Die Letzten werden die Ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam“ (2014) nominiert, haben sie es im dritten Anlauf und mit ihrem dritten Rätselbuch geschafft.

Der Titel lag im Community-Voting klar auf Platz 1 (21,20%) und konnte auch bei der Jury-Wertung nur von einem Titel auf die Plätze verwiesen werden („Einhörner sind Arschlöcher: Schockierende Wahrheiten zum Ausmalen“, Theo Nicole Lorenz), so dass die Slammer im Gesamt-Ranking auf 16,96% der Stimmen kamen und sich damit den Sieg sicherten.

Auf Platz zwei folgte „Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht? Das Leben in Textaufgaben“ (Raymund Krauleidis, Goldmann Verlag), während Alain Monniers „Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe“ (Arche Verlag) mit Platz 3 das Sieger-Treppchen komplettierte.

Frank Witzel landete mit „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manische depressiven Teenager im Sommer 1969″, das im Rahmen der Frankfurter Buchmesse noch mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde, übrigens auf Platz fünf im Gesamt-Ranking. [mehr…]

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.