Bloomsbury, Diogenes, Kiepenheuer & Witsch und Luchterhand Literaturverlag unterstützen Werbetafeln vom Münchner Literaturhaus

Das Literaturhaus München hat mit Unterstützung der Verlage Bloomsbury Berlin,

Diogenes, Kiepenheuer & Witsch und Luchterhand Literaturverlag (gefördert vom Programm-Magazin in münchen und der Deutschen Eisenbahnreklame) großformatige Literatur-Plakate (s. Abb.)im Münchner Stadtgebiet aufhängen lassen.

Die vier unterschiedlichen Motive zeigen mit kräftigen Farben und in großer, klarer Typo die Anfangssätze von vier Büchern, die im Herbst im Literaturhaus präsentiert werden.

Aus dem Zusammenhang gelöst stehen die Sätze zunächst wie Gedichte im öffentlichen Raum, laden zum Lesen ein, verleiten zum Nachdenken. Auf den zweiten Blick erschließt sich der Hinweis auf das Lesungsprogramm des Literaturhauses und auf das Herbstprogramm der Verlage.

Gezeigt werden die Anfänge von „Tag und Nacht und auch im Sommer“ (Luchterhand Literaturverlag, 15.9.), „Die See“ (John Banville, KiWi, 20.9.), „Unentschlossen“ (Benjamin Kunkel, Bloomsbury Berlin, 21.9.) und „Der Teufel von Mailand“ (Martin Suter, Diogenes, 18.10.). Costanza Puglisi von unodue. architektur, ausstellung, gestaltung hat das Konzept der Literaturhaus-Plakataktion grafisch umgesetzt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.