Die erste Hörbuch-Pressebörse in Berlin war ein voller Erfolg

„Experiment gelungen“ – die erste Hörbuch-Pressebörse

„Eine gute Idee!“, „Es hat sich gelohnt.“ So oder so ähnlich lauteten die Kommentare. Die PR-Verantwortlichen der beteiligten Hörbuchverlage waren sich einig: Die vom AVP (Arbeitskreis Verlagspressesprecher) und dem Arbeitskreis Hörbuchverlage im Börsenverein initiierte erste Hörbuch-Pressebörse [mehr…], die gestern in Berlin stattfand, war ein voller Erfolg.

„Experiment gelungen“, auch Murielle Rousseau von der Agentur Buch Contact, die das Event organisiert hatte, zog eine positive Bilanz. Mehr als 40 Medienvertreter standen auf der Teilnehmerliste. Hinzu kamen noch etliche Journalisten ohne Anmeldung. Die Rundfunksender waren ebenso vertreten wie alle einschlägigen Zeitungen und Zeitschriften. Selbst Journalisten aus anderen Städten wie Hamburg und Hannover wurden gesichtet. „Bei einer Pressereise hätte ich an einem Tag längst nicht so viele Journalisten erreicht“, sagten denn auch einige der Teilnehmer.

Entspannt schlenderten die Besucher in dem hellen, großzügigen Laden des Apple Hard- und Softwarespezialisten GRAVIS von Tisch zu Tisch und ließen sich von den Presseverantwortlichen der Verlage über die Neuerscheinungen und Hörbuchtrends des kommenden Frühjahrs informieren. Vertreten waren 26 Verlage von Arena bis Walhalla. Große und kleine, bekannte und Entdeckungen aus Nah und Fern.

„Besonders für uns als kleiner Verlag war die Börse wichtig. Viele wurden hier überhaupt erst auf uns aufmerksam“, für Oliver Bolanz, Geschäftsführer des Baseler Christoph Merian Verlags, haben sich die Erwartungen voll und ganz erfüllt. Bei so viel positiver Resonanz steht auch für Murielle Rousseau fest, im nächsten Jahr wird es wieder eine Hörbuch-Pressebörse geben. Dann vielleicht mal in einer anderen Stadt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.