Erlangen liest „Die Powenzbande“ von Ernst Penzoldt

„Eine Stadt liest ein Buch“ kommt im Herbst nach Erlangen. Eine Gruppe von Studierenden des Studiengangs Buchwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg organisiert eine Erlanger Version des in den USA und Kanada erfolgreichen Veranstaltungskonzepts. Vom 21. bis 28. Oktober sind zahlreiche Events und Lesungen rund um den Roman „Die Powenzbande“ von Ernst Penzoldt (Suhrkamp)geplant. Mit dabei als Sponsor und Mitveranstalter auch die der Thalia Buchhandlung Palm & Enke.

Unter der Leitung von Nina Kuhn, die als Teilhaberin des Literatur- und Pressebüros Pauw & Politycki in Hamburg die Lese-Aktion zweimal in der Hansestadt organisiert hat, lernen die Studenten im Rahmen des Projektseminars „Erlangen liest ein Buch“, wie man eine solche Aktionswoche erfolgreich realisiert. Neben Planung und Konzeption bilden Sponsorensuche und Pressearbeit wichtige Schwerpunkte.

Außergewöhnliche Leseorte und -situationen sowie die Integration buchfremder Medien schaffen einen zeitgemäßen Raum für spannende literarische Begegnungen. Ob tagsüber auf dem Weg zur Arbeit oder abends in der Kneipe – eine Woche lang werden die Abenteuer der „Powenzbande“ die Erlanger auf Schritt und Tritt begleiten und die Lust am Lesen wecken.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.