Erneut 70.000 Kinder- und Jugendbücher für die Tafeln

Zwölf Verlage, Die Werkstatt-Verlagsauslieferung und über 130 Buchhandlungen bundesweit haben in den letzten Wochen dafür gesorgt, dass bei den Tafeln auch Lesefutter für Kinder in die Tüten kommt.

Zwölf Verlage und Verlagsgruppen hatten zuvor gut 70.000 neue Kinder- und Jugendbücher und Hörbücher als Spenden an die sich mitengagierende Werkstatt-Verlagsauslieferung zur Unterverteilung angeliefert. Über 130 Buchhandlungen haben in den letzten Wochen dafür gesorgt, dass das Lesefutter die Tafeln auch erreicht und oft genug noch aus dem eigenen Bestand etwas dazugegeben. An etwa 400 Orten wurden die Bücher schließlich an Kinder und Jugendliche weitergeschenkt. Die Aktion läuft bereits im vierten Jahr.

Über 200.000 Bücher sind so inzwischen, meist über die Lebensmitteltafeln, an junge Leser gebracht worden. Die Initiatoren der Selbstlos-Stiftung, das Verlegerehepaar Annelie und Wilfried Stascheit, können inzwischen auf zwei Ebenen eine Zwischenbilanz ziehen: Von Aktion zu Aktion sind mehr Bücher verteilt worden, von Aktion zu Aktion haben sich mehr Buchhandlungen mehr Organisationen vor Ort beteiligt.

Kontakt: Annelie Löber-Stascheit, Selbst.Los! Kulturstiftung, Abigstr. 11, 88662 Überlingen, E-Mail: a.stascheit@selbstlos-stiftung

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.