Felix-Sonderbriefmarken in einer Auflage von 66 Millionen erschienen

Annette Langen, Constanza Droop, Arnim Hölzer

Seit mehr als 20 Jahren gibt es die Bücher vom reiselustigen Hasen Felix, erschienen im Coppenrath Verlag. Von seinen Abenteuern schreibt er Briefe an Sophie. Jetzt hat er seine eigene Sonderbriefmarke: Gestern fand die offizielle Übergabe an die Autorin Annette Langen (Foto, links) und Illustratorin Constanza Droop (Foto, Mitte) in Leichlingen, dem Heimatort der Autorin, statt.

Dass es das Kuscheltier nun auch als Briefmarke gibt, ist ein Verdienst des Leichlingers Arnim Hölzer, Präsident des Bundesverbandes des deutschen Briefmarkenhandels. Mehr als fünf Jahre lang hat er seinen Vorschlag hartnäckig bei der Post vorgetragen. In den nächsten Monaten werden nun insgesamt 66 Millionen Felix-Sonderbriefmarken verkauft. Neben den 45 und 62 Cent Marken bietet die Post seit dem 2. März auch ein Plusbrief-Set mit drei unterschiedlichen Illustrationen an, wobei auf den Umschlägen schon eine Felix-Briefmarke aufgedruckt ist. Und auch die Packsets gibt es als Felix-Sonderedition in den Größen S und M.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.