Frankfurt: „Buch auf – Meinung ab!“ startet ohne Veranstaltung

Aktionstisch in der Stadtteilbibliothek
Rödelheim

Gedacht war das eigentlich anders: Zur 20. Runde von Buch auf – Meinung ab! sollte es wie in den Vorjahren eine Auftaktveranstaltung, diesmal in der Stadtteilbibliothek Rödelheim, geben. Doch Autor Matthias Altenburg sagte kurzfristig ab.

„Natürlich gibt es die 20. Auflage des Lesepaßes für die Acht- bis Zwölfjährigen trotzdem“, erklärte Sabine Prasch, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadtbücherei Frankfurt.

Die Stiftung der Frankfurter Sparkasse veranstaltet gemeinsam mit der Stadtbücherei diese Aktion und finanziert nicht nur die Buchpakete für 14 Schul- und 17 Stadtteilbibliotheken, sondern sponsert auch einen Sonderpreis: eine Fahrt für eine Schulklasse nach Mainz mit Besuch des Gutenberg-Museums und des Druckladens. Durchschnittlich beteiligen sich jährlich etwa 2500 Kinder an der Lese- und Bewertungs-Aktion.

So stehen ab heute wieder 25 ausgewählte Titel für die kleinen Leser ab acht Jahren und 25 Novitäten für die Mädchen und Jungen ab zehn Jahren auf der Leseliste – alle Bücher sind 2014 erschienen und kommen aus den Verlagen Fischer, Oetinger, Compact, Ueberreuter, Arena, Loewe, Baumhaus, Thienemann, Egmont Schneider, Dressler, Theiss, cbj, Planet Girl, Sauerländer, Carlsen, Beltz & Gelberg, Tulipan, Dorling Kindersley, Obelisk, Knesebeck, Hase und Igel, dem Deutschen Taschbuchverlag und dem Ravensburger Buchverlag.

Im Januar und Februar gibt es in den Stadtteilbibliotheken ein abwechslungsreiches Programm für Kindergruppen und Schulklassen, in dem die Novitäten der Bücherliste im Mittelpunkt stehen. Spezielle Tische mit den empfohlenen Titeln weisen auf die Aktion hin.

Bis zum 14. März 2015 können die Kinder ihre Bewertungsbögen abgeben, das kann auch online erfolgen. Am 4. Mai ist ein großes Abschlussfest in der zentralen Kinder- und Jugendbibliothek geplant.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.