Hotzenplotz-Verlage und Constantin-Film bündeln Handelsaktionen zum Filmstart

Zum Kinostart vom „Räuber Hotzenplotz“ Ende März 2006 können Buchhändlerinnen bilD(l,3659)und Buchhändler zusätzliche Aufmerksamkeit und Umsätze erzielen. Das meint Carsten Pfeiffer, Vertriebsleiter Handel bei Cornelsen: Mit den Büchern, Multimedia-CD-ROMs und den Hörspielen lassen sich ideale Medienpakete individuell zusammenstellen.

Der mit Armin Rohde als Räuber und Katharina Thalbach als Frau Schlotterbeck prominent besetzte Film wird mit einer großen Werbekampagne von Constantin Film begleitet und verspricht ein erfolgreicher Kinohit in 2006 zu werden. Pfeiffer empfiehlt Buchhändlerinnen und Buchhändlern, dieses optimale Umfeld für eine Sonderplatzierung zu nutzen, in seinem fall für die beiden Hotzenplotz-Software-Spiele von Cornelsen.

Gemeinsam mit dem Thienemann Verlag und DAV bietet Cornelsen ab Mitte Februar dem Sortiment kostenlose Themenplakate zum „Räuber Hotzenplotz“ für ihre individuelle Gestaltung der Verkaufsflächen an.

Doch damit nicht genug: Seit Ende Januar ruft der Cornelsen Verlag alle Grundschulklassen bundesweit zum Hotzenplotz-Kreativ-Wettbewerb auf. Ein Flyer zum Wettbewerb liegt dem Grundschulmagazin „Klexer“ (Auflage 50.000) bei und erreicht in diesen Tagen alle Grundschulen in Deutschland. Auch im Lehrerportal www.teachweb.de wird ausgiebig zur Teilnahme aufgerufen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.