Kinderbücher für die Tafeln: 80.000 Bücher verschenkt

Die Aktion Kinderbücher für die Tafeln wird immer bekannter: „Noch nie haben so viele Tafeln am Projekt teilgenommen und noch nie haben so viele Verlage eine so große Anzahl schöne, neue Kinder- und Jugendbücher gespendet“, teilen die Initiatoren mit.

Bücher für die Tafeln, hier in Mülheim

Über 80.000 neue Kinder- und Jugendbücher wurden bis zu den Sommerferien bundesweit über die Tafeln verteilt. Dafür haben ehrenamtlich Mitarbeiter der Werkstatt-Verlagsauslieferung in Rastede über 1000 Pakete zu je 60 Büchern unterschiedlicher Lesealter gepackt, die von 18 Verlagen gespendet wurden. Über 90 Buchhandlungen übernahmen gerne das Porto und lieferten die Pakete an die Tafeln im Ort aus. Bei einzelnen Regional-Tafeln war der Bedarf so groß, dass gleich Paletten gepackt wurden. Logistikunternehmen wie TNT, Dachser, Schenker oder DHLOG spendeten hierfür die Transportkosten.

Insgesamt wurden seit 2009 bei der Aktion „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein: Kinderbücher für die Tafeln“ nun über 400.000 neue Bücher an Kinder ausgegeben. Die Selbst.Los Kulturstiftung, Annelie und Wilfried Stascheit dankt allen Beteiligten noch einmal ganz herzlich.

Die Idee für die Aktion und deren Umsetzung ist bestechend einfach und unkompliziert. Verlage liefern neue Bücher z. B. aus Überproduktionen oder wegen Coverwechsel, die sie normalerweise nicht ausliefern oder verramschen würden, an das Lager der Stiftung. Für diesen Aufwand können sie auch eine Spendenbescheinigung erhalten. Über die bestehenden, eingespielten logistischen Strukturen des Buchhandels (Bücherwagen etc.) gelangen die Bücher dann an die Buchhandlungen und von dort zu den Tafeln. Dort werden sie gezielt an bedürftige Kinder und Jugendliche verschenkt, die in der Regel noch nie ein eigenes Buch besessen haben. Entscheidend bei diesem Projekt: Die Kinder bekommen neue und keine gebrauchten Bücher.

Kontakt: Selbst.Los! Kulturstiftung Annelie und Wilfried Stascheit, Website: www.selbstlos-stiftung.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.