„Lesestart – Die Leseinitiative für Deutschland“: Ab 2008 ein Buch für jedes einjährige Kind in Deutschland / Ravensburger engagiert sich mit einem extra entwickelten Bilderbuch

„Lesestart – Die Leseinitiative für Deutschland“ – unter diesem Motto haben sich der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), der Ravensburger Buchverlag, die Stiftung Lesen und viele andere mittelständische Unternehmen zusammengeschlossen, um das frühkindliche Leseförderungsprojekt zu realisieren.

Im Sommer 2008 startet die nationale Kampagne „Lesestart – Die Leseinitiative für Deutschland“. Der Auftakt fand im Rahmen der Feierlichkeiten zur 10-jährigen Partnerschaft der Deutschen Bahn AG und der Stiftung Lesen in der vergangenen Woche in Berlin statt.

Dabei überreichte der VDMA-Präsident Dr. Dieter Brucklacher dem Bundespräsidenten und Schirmherrn der Stiftung Lesen, Prof. Dr. Horst Köhler, symbolisch die ersten Lesestart-Materialien. Der Ravensburger Buchverlag unterstützt die Kampagne mit einem extra dafür entwickelten Bilderbuch.

Die Idee: Kleinkinder und ihre Eltern erhalten im Rahmen der kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchung U6 ein kostenloses, mehrteiliges Lesestart-Set, um schon früh das Lesen im Familienalltag zu verankern. In zwei aufeinander folgenden Jahren können insgesamt 500.000 einjährige Kinder und ihre Eltern ab Sommer 2008 die kostenlosen Lesestart-Materialien bei den Kinderärzten erhalten. Zu dem Set gehört ein Ravensburger Bilderbuch, ein „ABC des Lesens“-Ratgeber für die Eltern, ein Poster und ein kleines Mitmach-Tagebuch, um die Lese- und Sprachentwicklung des Kindes festzuhalten.

„Auf diese Weise können Eltern einfühlsam und unkompliziert die Sprachentwicklung ihres Kindes fördern und legen damit den Grundstein für Lesefreude und Erfolg in der Schule“, sagt Johannes Hauenstein, Geschäftsführer des Ravensburger Buchverlages. „Das ist uns ein wichtiges Anliegen, denn schon ganz kleine Kinder haben Spaß an Büchern. Nachdem wir bereits bei dem sächsischen Modellprojekt Partner waren, freuen wir uns, dass diese Idee nun bundesweit Schule macht und unterstützen sehr gerne die nationale Lesestart-Initiative“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.