lit.COLOGNE sucht die drei besten Debüts des Frühjahrs 2011

Nachwuchsförderung ist ein Anliegen der lit.COLOGNE: Bereits in diesem Jahr hat das Literaturfest sein Nachwuchsförderprogramm ausgeweitet und zum ersten Mal mit dem „Silberschweinpreis“ einen Debütanten-Preis vergeben – an Ulrike Almut Sandig für Flamingos (Schöffling).

Auch auf der elften lit.COLOGNE (16.–26. März 2011) soll wieder ein deutschsprachiges
Prosadebüt ausgezeichnet werden. Eine Kritikerjury wählt aus den im Frühjahr 2011 erscheinenden Debüts drei Autoren aus, die am 25. März zu einer gemeinsamen Veranstaltung zur lit.COLOGNE eingeladen werden. Auf der Veranstaltung vergibt dann das Saalpublikum an einen der Debütanten den Silberschweinpreis.

Prosadebüts können bis zum 15. Oktober eingereicht werden: lit.COLOGNE GmbH, Stichwort: Silberschweinpreis, Maria-Hilf-Str. 15-17, 50677 Köln. Moderiert wird die Verleihung des Silberschweinpreises 2010 von Jörg Thadeusz. Zur Jury gehören Florian Kessler, Kritiker, Jan Valk, Herausgeber, Lektor, Kritiker, und Dr. Traudl Bünger, Autorin, Kritikerin, lit.COLOGNE.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.