Merseburg: Drei „Girls“ können in der Eckert-Bahnhofsbuchhandlung Handels-Alltag schnuppern

Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert beteiligt sich auch an den Aktionen zum „Girl‘s Day“ und lädt drei Teilnehmerinnen in ihre Bahnhofsbuchhandlung in Merseburg.

Dort können die Mädchen das Alltagsgeschäft des Einzelhandels kennen und sehen, was alles zur Organisation eine Einzelhandelsfiliale gehört. Sie erhalten Einblick in Warenannahme, Waren- und Sortimentspflege, Präsentation der zahlreichen Presseartikel und Remission.

Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag – ist ein Projekt des Kompetenzzentrums Technik- Diversity-Chancengleichheit e.V. und eine Gemeinschaftsaktion des Bundesministeriumsfür Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Initiative D21, der Bundesagentur für Arbeit, des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie.

Am Girl`s Day können Mädchen Berufsbereiche entdecken, in denen bisher erst wenige Frauen arbeiten. Dies sind vor allem Berufe in Technik, Naturwissenschaften, IT und Handwerk. 7.500 Unternehmen und Organisationen beteiligen sich bundesweit 2007. Der Girl`s Day in Deutschland ist mit circa 300 regionalen Organisationen und Arbeitskreisen, die sich das ganze Jahr über dem Thema Berufsausbildung für jungeFrauen widmen, die größte Berufsorientierungsinitiative für Mädchen weltweit.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.