Radio-Moderator Knut Elstermann liest an Berliner Schulen – Aktion unter der Schirmherrschaft von Schulsenator Klaus Böger

Der Berliner Moderator und Filmkritiker Knut Elstermann (radioeins) liest im Frühjahr 2006 an Berliner Schulen aus seinem Buch „Gerdas Schweigen. Die Geschichte einer Überlebenden“ (be.bra Verlag). Die Schirmherrschaft für diese Aktion hat der Berliner Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, übernommen. Das Buch sei „eine ungewöhnliche und für junge Menschen fesselnde Darstellung der Geschichte einer Überlebenden“.

Es handelt sich um eine einfühlsame Reportage über das Schicksal von Knut Elstermanns „Tante“ Gerda, die sich im Berlin der Nazi-Zeit zunächst vor den Nazis verstecken konnte, dann aber schwanger nach Auschwitz deportiert wurde und dort dem Sterben ihres neugeborenen Kindes tatenlos zusehen musste. Der Erzählbogen spannt sich von der eigenen Kindheit des Autors in der DDR über das Nachwende-Deutschland bis hin zu Gerdas Exil in den USA (siehe auch BuchMarkt 11/2005, Politik-Special).
Knut Elstermann liest aus dem Buch und spricht mit den Schülern über seine Recherchen in Europa, Israel und den USA. Die Lesungen beginnen am 13. Januar 2006. Weitere Termine sind in Vorbereitung. Interessierte Schulen können sich unter der Tel.-Nr. 030/ 440 23 814 an den be.bra verlag wenden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.