Rowohlt feiert im Kloster Frenswegen ein Hoffest mit der Buchhandlung Viola Taube

Viola Taube hat hatte die Idee, gemeinsam mit dem Rowohlt Verlag ein Fest zu veranstalten – mit Rowohlt Autoren und ihren Kunden aus dem Nordhorner Raum. Jetzt geht es in die Endphase: Im wunderschönen Kloster Frenswegen wird am 24. Juni 2011 mit „Autoren, Musik, Essen und Getränken, tollem Wetter, guter Stimmung und den langjährigen Kunden und Freunden der Buchhandlung“ gefeiert.

Es lesen die Autoren Georg Klein, Dennis Gastmann, Petra Gerster & Christian Nürnberger; dazu liest Miroslav Nemec aus dem neuesten Krimi von Jan Seghers. Und Dr. Uwe Naumann (Programmleiter Rowohlt Sachbuch) wird zu Beginn des Abends den Rowohlt Verlag und seine Geschichte in einem Vortrag porträtieren – getreu dem Motto des Verlagsgründers Ernst Rowohlt: „Mein Verlag hat kein Gesicht, aber tausend Augen“.

Wer Lust hat mitzufeiern: Viola Taube hat noch ein paar Eintrittskarten (zum Preis von 45,-) buecher@viola-taube.de. Und sie verspricht: „Ein großes Buffet und die Getränke sind im Eintrittspreis enthalten.

Das Konzept für das Rowohlt-Hoffest orientiert sich architektonisch am Kloster Frenswegen. Die Verlagsgeschichte ist von der Klosterbibliothek / dem Kreuzgang mit den Klassikern; zum Innenhof für Paperbacks und Unterhaltung weiter zu der Moderne im Rohbau, ist das Gebäude analog zum Programm des Verlages abzuschreiten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.