Schreib- und Lesefestival „Infantastica“ nähert sich seinem Höhepunkt

Die Vorbereitungen für das Finale des großen Schreib- und Lesefestivals Infantastica am 27. und 28. April 2007 – präsentiert von der Neuburger Rundschau – gehen in die Endphase: Am Dienstag ging das 100-seitige Buch mit den Gewinner-Geschichten aus den Schreib- und Malwettbewerben in die Druckerei, um rechtzeitig zur Abschlussveranstaltung für die Öffentlichkeit zur Verfügung zu stehen.

Die Organisatoren Matthias Hoppe und Mechthilde Lagleder verraten zu den Siegern nur so viel: „Es sind bei den Malwettbewerben Gruppen aus zwei Neuburger Kindergärten vertreten sowie Schülergruppen aus der Grundschule Gachenbach und der Grundschule im Englischen Garten in Neuburg. Beim Schreibwettbewerb sind Schüler verschiedenster Schulen unter den Siegern.“

Aber wer die Gewinner genau sind – das wird erst bei der Abschlussveranstaltung am 28. April ab 15.30 Uhr im Kongregationssaal bekannt gegeben. Dazu kommt auch der bayerische Kultusminister Siegfried Schneider aus München und wird einen der Preise überreichen.

Es winken außer den „normalen“ Buch- und Spielepreisen bei den Malwettbewerben auch noch Sonderpreise: eine kostenlose Sondervorstellung bei den Neuburger Fadenspielern für Kindergartengruppen und ein kostenloser Besuch einer Sondervorstellung eines Kinderfilms in einem der beiden Neuburger Kinos für Gewinner aus Grundschulklassen.

Die Resonanz in Neuburg und Umgebung ist groß, und die „Infantastica“ wird an den beiden Abschlusstagen rund 1.500 Kinder und Jugendliche direkt erreichen und sie in Kontakt mit Autoren bringen – zusätzlich zu den ca. 500 Kindern aus Neuburg und Umgebung, die sich bereits an den Mal- und Schreibwettbewerben und dem Storymailing beteiligt haben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.