„Tatzelwurm“ und „pohybs & konsorten“ präsentierten „Grüffelo“

Grüffelo und die Maus

Viele Kinder kamen gestern Vormittag in die Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek in Frankfurt. Bibliotheksleiterin Doris Rosenfeld erwartete die Kleinen und ihre Eltern am Eingang.

Claudia Vogel-Bichmann, Inhaberin der Kinderbuchhandlung Tatzelwurm in Frankfurt, begrüßte die Gäste zur Vorstellung „Grüffelo“, die sie gemeinsam mit Maike Jansen und Stefan Ferencz – „pohybs & konsorten“ – präsentierte, übrigens die einzige in Frankfurt.

Die Mädchen und Jungen waren begeistert von der Geschichte des Fabelwesens, der furchtlosen Maus und den Tieren des Waldes. Als Vorlage des Bühnenstücks diente das gleichnamige Buch von Axel Scheffler und Julia Donaldson, erschienen im Verlag Beltz & Gelberg.

„Wir hatten schon sehr gute Erfahrungen mit dem Kindertheaterstück ‚Panama’ und haben deshalb ‚pohybs & konsorten’ wieder eingeladen. Die Kinder- und Jugendbibliothek ist ein schöner Rahmen für das Spiel“, erklärte Claudia Vogel-Bichmann. Als Extra-Service bot sie anschließend an, Fotos im Bühnenbild und mit den Schauspielern zu machen, die in der kommenden Woche im „Tatzelwurm“ abgeholt werden können – ein Vorschlag, der von vielen gerne angenommen wurde.

Grüffelo-Bücher konnte man natürlich auch kaufen.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.