Termin für Lit.COLOGNE 2008 steht fest

Vom 29. Februar bis 9. März 2008 steht Köln im Jahr 2008 wieder im Zeichen der Literatur: Das teilen die Organisatoren der lit.COLOGNE in einer Presseerklärung mit.

An zehn Festivaltagen wartet das nach eigenen Angaben größte Literaturfest Europas mit fast 150 Veranstaltungen auf. „Das diesjährige Programm der lit.COLOGNE stellt international renommierte Autoren vor, lädt zu großen Themenabenden ein, präsentiert besondere Begegnungen von Autoren mit bildenden Künstlern, Architekten, Schauspielern, Film- und Theaterschaffenden, Kulturwissenschaftlern, Philosophen, Musikern, Komikern und Journalisten“, heißt es in der Meldung.

So sollen zum Beispiel Nick Hornby, Minette Walters, Ken Follet, John Boyne, Mikael Niemi, Tomi Ungerer, Julia Franck, Connie Palmen, Bill Buford, Seven Regener, Maarten t’ Hart, Alaa al-Aswani, Uwe Timm, Clemens Meyer, Thea Dorn, Roger Willemsen, Karen Duve, Erich-Emmanuel Schmitt, Martin Walser und viele mehr auftreten Sie sollen „Literatur erlebbar machen“, so der Wille der Organisatoren.

Unterstützt werden sie von zahlreichen Schauspielern, wie Matthias Brandt, Ulrich Matthes, Suzanne von Borsody, Hannes Jaenicke, August Zirner, Mechthild Großmann und Ulrike Kriener. Sie sollen vor allem die Übersetzungen der ausländischen Teilnehmer lesen.

Wie in den vergangenen Jahren will die lit.COLOGNE wieder Grenzen überschreiten. Auch in diesem Jahr inszeniert sie Literatur nicht nur als klassische Lesung, sondern zeigt ihre Berührungspunkte mit anderen Kulturformen wie beispielsweise bildender Kunst, Architektur, Komik und Musik.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.