Buchtage Antrag zur Verbandsreform angenommen

Abstimmung zur Verbandsreform

Heute Nachmittag wurde auf den Buchtagen der Antrag zur Verbandsreform mit 108 Ja-Stimmen angenommen, bei 19 Gegenstimmen und drei Enthaltungen.

Zuvor erfolgte eine Aussprache über die geplante Verbandsreform. Herzstück sei die Einführung von Interessengruppen, die Verpflichtung der Fachausschüsse zur Zusammenarbeit und die damit einhergehende Auflösung des Brancheparlaments, betonte Geschäftsführer Alexander Skipis. Es gehe vordergründig nicht um Kosteneinsparung, sondern um die Sicherung der Zukunftsfähigkeit.

Skipis, Kyra Dreher und Rolf Nüthen stellten die Details der Reform vor. Oberste Ziele sind die Abbildung der gesamten Branche, eine Verfeinerung der Interessenartikulation und eine Optimierung des Interessenclearings. Dazu sollen die Sparten enger verzahnt werden, die Fachausschüsse enger zusammenarbeiten. Wiederholt wies Skipis daraufhin, dass die Reform in einzelnen Schritten erfolgen soll, die sich aus den jeweiligen Erfahrungen ableiten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.