„Mit unseren Veranstaltungen und Materialien möchten wir einen Beitrag zu der wichtigen Initiative Nationaler Lesepakt leisten“ Arena und Westermann: Leseförderung mit Kinderbuchautorin Henriette Wich

Die Verlage Arena und Westermann Bildungsmedien setzen eine bundesweite Kampagne zur Leseförderung mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Henriette Wich um. Die beiden Verlage der Westermann Gruppe sind Partner des Nationalen Lesepakts, der Leseförderinitiative der Stiftung Lesen und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Das Angebot: Die Kinder- und Jugendbuchautorin Henriette Wich  erklärt und zeigt interessierten Grundschullehrkräften, wie man Lust aufs Lesen macht. In einem Webinar verrät sie am Beispiel der Krimi-Reihe „Team LUPE ermittelt“ ihre persönlichen Leselern-Tipps. Die Kinderbuchreihe ist in Anlehnung an die Lehrwerksreihe „PASSWORT LUPE“ entwickelt worden und hilft damit, das schulische Lesenlernen zu ergänzen und vertiefen. Teilnehmende Lehrkräfte erhalten gratis eine Unterrichtseinheit. Das Webinar findet statt am Dienstag, 8. Juni, 16:00 Uhr. Zur Anmeldung

An Grundschulklassen und damit direkt an die Kinder wendet sich die zweite Veranstaltung: eine digitale Lesung von Henriette Wich aus „Team LUPE ermittelt“. An der Lesung rund um einen rätselhaften Hundediebstahl können beliebig viele Schulklassen teilnehmen. Termin ist der Mittwoch, 16. Juni, um 11 Uhr. Zur Anmeldung

„Mit unseren Veranstaltungen und Materialien möchten wir einen Beitrag zu der wichtigen Initiative Nationaler Lesepakt leisten“, sagt Alexandra Schönleben, Geschäftsführerin des Arena Verlags, „denn auch uns liegt die Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen sehr am Herzen. Lesen fördert nicht nur Wissen, sondern auch Empathie – und leistet somit einen wichtigen Beitrag für unsere gesamte Gesellschaft.“ Die Veranstaltungen sind für die Teilnehmenden gratis, die Kosten übernehmen die Verlage Arena und Westermann Bildungsmedien.

Der Nationale Lesepakt hat sich im März erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Ziel der Initiatoren Stiftung Lesen und Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist es, die Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, ein Bewusstsein für die Bedeutung des Lesens zu schaffen und Angebote zu stärken, die das Lesenlernen erleichtern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.