Top-Personalie Aufbau-Inhaber Matthias Koch baut um und holt Ralf Alkenbrecher

Ralf Alkenbrecher

Wie eben den Vertretern des Aufbau-Verlages bekannt gegeben wurde, hat sich Aufbau-Inhaber Matthias Koch Verstärkung an Bord geholt: Zum 1. November wird Ralf Alkenbrecher (Foto) die kaufmännische Leitung des Verlages übernehmen und in dieser Funktion auch die weiteren Projekte des Aufbau-Eigentümers betreuen.

Im Rahmen einer Kapitalerhöhung hatte Matthias Koch sich bereits Mitte September an der Edition Braus beteiligt [mehr…]; der Mehrheitsgesellschafter des Aufbau Verlags hat aber sichtlich jede Menge weitere Pläne; weitere Projekte scheinen nicht ausgeschlossen. Dafür braucht er erkennbar Verstärkung – und die dürfte er in Alkenbrecher gefunden haben. Denn der neue Kaufmann bringt auch genügend Programmerfahrung durch seine Tätigkeit bei arsedition und zuvor Prestel mit. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Branchenkenner,“ sagt deshalb auch Geschäftsführer Tom Erben.

Gleichzeitig baut Koch zusätzlich auch die Unternehmensstruktur um durch die Eingliederung der bisherigen Tochtergesellschaft Aufbau Media GmbH, deren Mitarbeiter ab 1.1.2010 als Abteilung Rechte und Lizenzen in den Verlag integriert werden. „Die Aufbau Media wird als Agentur weiterhin auch Rechte von Drittverlagen vertreten,“ sagt Geschäftsführer René Strien.

Der Aufbau Verlag wird im Februar 2011 mit der Edition Braus in das ehemalige Bechsteinhaus am Moritzplatz in Berlin einziehen. Dort entsteht mit dem Modulorhaus ein neues „Zentrum der Kreativindustrie“ (Koch) in Berlin.

Alkenbrecher hat Freunden zwar erzählt, dass er seine Verlagsberatung vorerst unabhängig davon weiterführen wird; doch daran sind mittelfristig Zweifel erlaubt – es sieht nicht so aus, als wolle sich Koch allein mit dem Einstieg bei Braus zufrieden geben; und dann wird sich Alkenbrecher entscheiden müssen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.