Azubi-Schifffahrt des Landesverbandes NRW voller Erfolg

Branche an Bord: Gute Gespräche während der Rheintour

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Landesverband NRW seine jährliche Azubi-Schifffahrt: Rund 140 Azubis trafen auf 30 Referenten aus den verschiedenen Arbeitsbereichen der Buchbranche.

Der Vorsitzende des Landesverbandes Stefan Könemann begrüßte die Teilnehmer und freute sich über so viel Zuspruch vonseiten des Nachwuchses. Über die Zielstrebigkeit und das Engagement waren auch die Referenten begeistert – die Auszubildenden waren konkret auf die Gespräche vorbereitet, anhand der Kurzbiografien der Ansprechpartner hatten sich die meisten eine lange Liste mit Gesprächswünschen und Fragen zusammengestellt.

„Wenn das der Durchschnitt des Nachwuchses ist, mache ich mir um die Zukunft unserer Branche keine Sorgen!“, sagte Gerd Wagner, Verlagsvertreter und Mitorganisator, der zudem erstmalig zur Bücherbörse Oberhausen im nächsten Januar einlud. Gemeinsam mit Verlagen und dem Landesverband NRW werden die Organisatoren Azubis einladen und manchen so zum ersten Mal die Arbeit im Einkauf und mit Vertretungen ermöglichen.

Ebenfalls eine Einladung sprach das neu gegründete Nachwuchsnetzwerk Nachdruck.nrw aus. In der zweiten Herbstferienwoche soll gemeinsam Kiepenheuer und Witsch in Köln besucht werden. Verlagsbesuche, Veranstaltungen rund um die Ausbildung, Stammtische, Nachhilfe und Arbeitsplatztausch sind die Themen, die das Netzwerk auf dem Plan hat.

Am Ende des Tages verloste der Landesverband drei Teilnahmen an Netzwerktreffen: Einmal an der Jahrestagung der VerlagspressesprecherInnen und zwei Plätze für den International Congress Of Young Booksellers (YCYB). Zudem hielten Tombola und Medienquiz insgesamt mehr als 350 Gewinne bereit – darüber hinaus konnten alle Teilnehmer einen guten Einblick in die Branche und viele neue Kontakte gewinnen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.