Crashkurs Film: Einkauf von internationalen Filmlizenzen für Kino, Video, VoD und TV – 100 Tipps und Tricks aus der Praxis

Ein englischsprachiges Deal Memo dient beim Einkauf von internationalen Filmlizenzen als Basis des Geschäfts. Häufig kommt es gar nicht mehr zu einem Long Form Agreement, in dem unklare Punkte geklärt würden, der Einkäufer muss Halbsätze, Stichwörter, Kurzformeln und Abkürzungen als endgültige Regelung akzeptieren. Umso wichtiger ist es, mit dem Deal Memo professionell umgehen und seine Details verstehen zu können.

Daher bietet die Akademie des Deutschen Buchhandels am 27. März in München einen Crashkurs Film: Einkauf von internationalen Filmlizenzen für Kino, Video, VoD und TV an. Mit 100 Tipps und Tricks aus der Praxis werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, ihre Rechte beim Einkauf von Lizenzen unter den Bedingungen der Praxis zu wahren. Anhand der Prüfung und Diskussion eines Dummy Deal Memos eines US-Lizenzgebers zeigen die Referenten Dr. Matthias Lausen, Dr. Martin Franz und Gero Worstbrock häufig verborgene Fallstricke auf. Gegenargumente und –vorschläge werden gemeinsam erarbeitet und ein optimiertes Deal Memo erstellt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.buchakademie.de, Rubrik „Medienrecht in der Praxis“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.