Verlagsherstellung im Mittelpunkt: Forum Verlagsherstellung auf der Frankfurter Buchmesse mit neuer Programmstruktur

Das Forum Verlagsherstellung präsentiert sich in seinem dritten Jahr auf der Frankfurter Buchmesse mit einer überarbeiteten Programmstruktur. In insgesamt 12 Panels beschäftigen sich über 45 Mitwirkende wieder in Halle 4.0 mit Themen rund um die Buchproduktion.

Eröffnet wird das Forum am Mittwoch unter dem Thema „Content drives“ mit einer internationalen Besetzung. Mit dabei sind unter anderem die Verlagsberater David Worlock, Chief Research Fellow von Outsell in London, und Mike Shatzkin, CEO und Gründer der Idea Logic Company in New York.

Statt bisher 3 gibt es nun täglich 4 Panels, die von 10 bis 17 Uhr angeboten werden.

Die Themen im Einzelnen:

Mittwoch (10. Oktober): Content drives (in Englisch), Buchproduktion mit Web-to-Print, Book on Demand experienced, Typo tomorrow: Trends in der grafischen Gestaltung

Donnerstag (11. Oktober): eKundenbindung – näher am Leser mit Blogs & Co., Berliner Werkstatt Herstellung – Standardprozesse der Verlagsherstellung, Finishing entscheidet – neue Möglichkeiten in der Buchherstellung, Marktgerechte Produkteigenschaften

Freitag (12. Oktober): Herausforderung: weltweit publizieren, Der Hersteller im Verlag – Status Quo und Perspektiven, ePaper – eFuture?, Käufliche Schönheit – Trends in der Buchgestaltung

Veranstalter des Forums Verlagsherstellung ist die Frankfurter Buchmesse. Die Durchführung liegt bei der Print & Media Forum AG und der Helmut von Berg Publishing & Consulting Services.

Die Teilnahme ist kostenlos. Für jedes Panel kann im Voraus eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen reserviert werden. Reservierungen können ab dem 1. September auf der untenstehenden Website vorgenommen werden: http://www.forum-verlagsherstellung.de/.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.