Prolit wächst

Mit dem ersten Spatenstich wurde soeben der vierte Bauabschnitt für das Auslieferungslager der Prolit-Verlagsauslieferung angegangen.

Das 1990 errichtete unternehmenseigene Betriebsgebäude, das schon 1996 und 1999 erweitert werden musste, wird dadurch erneut ein gutes Stück größer. Sowohl der Bereich für die Palettenlagerung als auch der Kommissionierbereich samt Wareneingang und -ausgang werden nun jeweils um mehr als 50 % vergrößert.

Mit dem Erweiterungsbau wird dem – in der Regel zweistelligen – Wachstum der vergangenen Jahre Rechnung getragen. Zugleich wird Vorsorge für die zukünftige Entwicklung getroffen.
Bei der Akquise weiterer Verlagspartner für die Auslieferung war man bei Prolit im laufenden Jahr etwas zurückhaltend. Mit Fertigstellung des Erweiterungsbaus zum Jahresende kann sich dies nun wieder ändern.

Ziel der Erweiterung ist jedoch, so Geschäftsführer Jochen Mende, neben der Schaffung zusätzlicher Kapazitäten auch die weitere Verbesserung der Auslieferungsabläufe.
Zuviele Bücherpaletten mussten zuletzt in angemieteten Paletten-Außenlägern untergebracht werden. Die damit verbundenen Transferkosten und -zeiten werden künftig erspart.

Seine Partnerverlage und den Buchhandel wird Prolit auf seiner Website http://www.prolit.de mit Bildern über den Baufortschritt kontinuierlich auf dem Laufenden halten – s. dort in der Rubrik ‚News‘.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.