AKEP Award: Innovationspreis zukunftsweisende Produkte oder Projekte im Bereich elektronisches Publizieren geht in die zweite Runde

Der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) des Verleger-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels sucht auch in diesem Jahr wieder die innovativsten elektronischen Entwicklungen der Branche:

“Mit dem AKEP-Award wollen wir die Innovationskraft der deutschen Verlage dokumentieren und stimulieren. Der Start des Preises im letzten Jahr zeigte ein überaus positives Echo. Auch in diesem Jahr hoffen wir auf die Einreichung zahlreicher kreativer Entwicklungen im Bereich Elektronisches Publizieren,” erläutert Arnoud de Kemp, Sprecher des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren im Börsenverein, das Ziel des Preises. Die Mitgliedsverlage des Börsenvereins sind ab sofort aufgerufen, sich mit zukunftsweisenden Produkten, Projekten oder Prozessen aus dem Bereich elektronisches Publizieren zu bewerben. Das können klassische elektronische Produkte wie CD-Rom oder DVD-Rom, aber auch besondere Arbeitsprozesse, eine besondere Suchabfrage oder ein innovatives Archivierungssystem sein.

Neben dem mit 3.000 Euro dotierten Hauptpreis ist ein Sonderpreis für Ausbildungsinitiativen im Bereich des elektronischen Publizierens ausgelobt. Ausgezeichnet werden können beispielsweise eine von Auszubildenden gestaltete Sonderseite auf der Verlagshomepage, eine spezielle Inhouse-Schulung für Volontäre oder auch eine “Azubi-Online-Redaktion”. Voraussetzung: Bei den eingereichten Beiträgen sollte das besondere Engagement des Arbeitgebers für Nachwuchsförderung in diesem Bereich deutlich werden. Der Sonderpreis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Alle Verlage, die Mitglied im Börsenverein sind, sowie deren externe Dienstleister können sich mit beliebig vielen Projekten bewerben. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2006. Die Beiträge werden von einer Fachjury mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft geprüft und bewertet. Die Gewinner werden am 22. Mai 2006, am Vorabend der Buchhändlertage in Berlin, im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben. Die Sieger haben außerdem die Möglichkeit, ihre Innovationen im Rahmen der AKEP-Jahrestagung am 22. und 23. Mai in Berlin vor der Branche zu präsentieren.

Weitere Informationen und die vollständigen Ausschreibungsunterlagen sind im Internet unter www.akep-award.de abrufbar. Ansprechpartnerin für die Verlage ist im Börsenverein Anke Simon, Telefon 069 / 1306-517, simon@boev.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.