Aktion Mensch und der Deutsche Caritasverband zeichnen ungewöhnliche Freundschaftsgeschichten aus / Buch mit den Gewinnern des Schreibwettbewerbs erscheint im Januar 2007

Gemeinsam mit dem Deutschen Caritasverband veranstaltete die Aktion Mensch im Rahmen ihres Projektes dieGesellschafter.de den Schreibwettbewerb „Ungewöhnliche Freundschaftsgeschichten“.

Insgesamt beteiligten sich fast 700 Autorinnen und Autoren am Wettbewerb. Der Jury gehörten die Schriftstellerin Corinne Hofmann, die Schauspielerin und Schriftstellerin Renan Demirkan, die Fernsehmoderatorin Zuhal Soyhan, Katja de Branganca von der Redaktion „Ohrenkuss“ sowie Roberto Alborino, Leiter des Referates Migration und Integration beim Deutschen Caritasverband, an.

„Die Geschichten, die wir ausgezeichnet haben“, so Alborino, handeln von langen Beziehungen ebenso wie von kurzen aber prägenden Begegnungen und zeigen, dass das Thema Freundschaft unglaublich viele Gesichter hat. Und sie sind bewegende Beispiele dafür, wie wichtig soziale Sensibilität für ein friedliches und tolerantes Zusammenleben ist.“

Um die besten Geschichten einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, werden die Veranstalter die 20 Gewinnergeschichten im Januar 2007 sowohl in einem Buch als auch auf der Webseite des Projekts veröffentlichen.

Die Gewinner sind:

– Nava Ebrahimi aus Hamburg mit „Ali, ich und der Maschendrahtzaun“

– Hermann Charpied aus Glinde mit „Mein Freund Juri“

– Nico Czaja aus Hamburg mit „Indianer werden“

– Elizabeth Volk aus Sinzig mit „Die Brücke“

– Philipp Zurek aus Lindenberg im Allgäu „Frans Beckenbauer, Tusch und ich“

– Beate Fischer aus Leinzell mit „Für einen Freund“

– Heidy Gasser aus Meiringen in der Schweiz mit „Das geheime Haus“

– Claudia Gellermann-Schultes aus Engelstadt mit „Elefantenküsse“

– Christina Ionescu aus Wittlich mit „Durch Tag und Nacht“

– Anna Kira Koltermann aus Erlangen mit „Alles Zufall“

– Wolfgang Kopplin aus Plettenberg mit „Ein Freund“

– Corinna Esther Leyh aus Bruchsal mit „Tanz der Einhörner“

– Rita Ramsbrock aus Gelsenkirchen mit „Ungewöhnliche Freundschaftsgeschichten“

– Elisabeth Richter aus Potsdam mit „Unterwegs mit Miguel“

– Julia Rothenburg aus Berlin mit „Ein paar Wolken und eine Tafel Schokolade“

– Keiko Saile aus Eichenau mit „Auf dem Dach“

– Lydia Saul aus Eltville-Erbach mit „Ein Tunnel unterm Bretterzaun“

– Katharina Stegen aus Braunschweig mit „Weil“

– Dinah Stratenwerth aus Berlin mit „Daniel und Martin“

– Birgit van der Leeden aus Neustadt (Holstein) mit „Die Fernreise“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.