Alexander Herrmann erhält den SALES AWARD

Alexander Herrmann

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse wurde gerade der SALES AWARD 2015 für außergewöhnliche verkäuferische Initiativen und Leistungen aus dem Vorjahr verliehen. Mit dem Hauptpreis wurde Alexander Herrmann (Alexander Herrmann Vertrieb & Beratung) ausgezeichnet.

Weitere Preisträger/innen sind:
Jasmin Marschall und Elisabeth Windfelder, Buchhandlung herr holgersson (Newcomer-Preis)
Lars Birken-Bertsch, Aufbau/Blumenbar (Innovationspreis)
Simone Dalbert, Schöningh Buchhandlungen/Papiergeflüster, und Angelika Siebrands, eBuch (Preis für E-Commerce)
tolino-Allianz (Sonderpreis)

Alexander Herrmann bekam den Preis für die seit zwölf Jahren bestehende und erfolgreiche Vertriebskooperation AURORA. „Der wahre Egoist kooperiert“ – kleine Verlage bündelten auf Initiative von Alexander Herrmann hin ihre Aktivitäten, um in einem immer enger werdenden Markt nicht abgehängt zu werden. Die ursprünglich mit fünf Verlagen begründete Kooperation ist inzwischen auf dreizehn Programme angewachsen und hat sich in den Jahren ihres Bestehens in den Themenbereichen des Bewussten Lebens einen Marktanteil von 7% (lt. GfK vor der Datendebatte) erarbeitet.

v.l.: Kati Fränzel (nahm den Preis für Simone Dalbert entgegen), Jasmin Marschall, Joachim Bischofs (Shortlist Hauptpreis), Jördis Schulz (Shortlist Hauptpreis), Angelika Siebrands, Alexander Herrmann, Sikko Böhm (tolino)

Der Newcomer-Preis ging an Jasmin Marschall und Elisabeth Windfelder von der Buchhandlung herr Holgersson. 2014 gründeten sie ihre Buchhandlung, in der sich die Kunden wie zu Hause fühlen: sie ist vollständig wie eine Wohnung eingerichtet. Die so geschaffene Atmosphäre hält die Kunden überdurchschnittlich lange im Laden. Die Buchhandlung ist längst nicht mehr nur Anziehungspunkt für Buchkäufer aus dem Heimatstädtchen Gau-Algesheim, sondern auch aus benachbarten Städten– und das zahlt sich auch wirtschaftlich aus.

Lars Birken-Bertsch, Labelmanager Literatur/Sachbuch bei Aufbau/Blumenbar, ist verantwortlich für die Marketing-Kampagne für „Auerhaus“, den Spitzentitel von Blumenbar aus dem vergangenen Jahr. Für diese Kampagne wurde er mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Der Titel des bis dahin unbekannten deutschsprachigen Autors Bov Bjerg schaffte es in die Bestsellerlisten: Wegbereiter waren eine breite Testimonial-Kampagne und Robert Stadlober als Buch-„Pate“, Buchtrailer, Social Media- und online-Aktivitäten und die „4:0“ Kampagne nach einhellig begeisterter Resonanz im Literarischen Quartett.

Der Preis für E-Commerce wurde zweimal vergeben: an Simone Dalbert, Buchhändlerin und Bloggerin. Ihre Überzeugung ist: „Eine der Herausforderungen für den unabhängigen stationären Buchhandel ist es, die Persönlichkeit aus dem Laden ins Internet zu transportieren“ – wie das funktionieren kann, zeigt sie mit Ihren Aktivitäten im Online-Marketing für die Buchhandlung Schöningh und in ihrem Buchblog „Papiergeflüster“. Die zweite Preisträgerin, Angelika Siebrands, ist als Mitglied des Vorstands der eBuch beteiligt am Erfolgsmodell genialokal.de, das die Kunden ebenfalls dort abholt, wo sie einkaufen wollen – online wie offline. Genialokal.de ermöglicht es unabhängigen Buchhandlungen, online unter einer Dachmarke aufzutreten und so eine größere Bekanntheit und Reichweite zu erlangen. 600 Buchhandlungen beteiligen sich momentan.

2015 wurde zusätzlich ein Sonderpreis verliehen – er ging an die tolino-Allianz. Sie hat mit ihrem umfassenden eReading-Ökosystem und ausgezeichneten Geräten Buchhandlungen eine Alternative zu den Angeboten des internationalen Wettbewerbs geschaffen. 2013 gestartet wird inzwischen fast jedes zweite E-Book bei den tolino-Partnern gekauft.

Der vom BuchmarktFORUM ins Leben gerufene SALES AWARD ist der einzige Preis innerhalb der Buchbranche, der auch die verkäuferische Leistung von Bucherfolgen beleuchtet. Er belohnt Ideen und Aktivitäten, die außergewöhnliche Kunden-Benefits (Bedarfsweckung auf Handels- wie auf Endverbraucherseite) hervorbringen oder die für den Gesamtmarkt oder die jeweilige Kategorie bemerkenswerte neue Absatzpotentiale erschließen. Verkaufserfolge, durch die die Branche immer wieder ins Licht der Öffentlichkeit gelangt, sind nicht zuletzt der kreativen Leistung von Vertriebsmenschen zu verdanken – und genau diese Leistung soll der SALES AWARD deutlich werden lassen. Die Nominierungen für den Preis erfolgen öffentlich: Jeder aus der Branche kann sich per Mail mit einem Vorschlag beteiligen. Die Jury – jeweils die Vorjahrespreisträger zusammen mit weiteren Praktikern – wählt dann per Stimmenmehrheit die Preisträger.

Der Jury des SALES AWARD gehörten in diesem Jahr an:
Antje Buhl, dtv; Dr. Torsten Casimir, Börsenblatt; John Dieckmann, frechverlag; Anke Hardt, Random House; Michi Kern, Lost Weekend; Hans-Peter Kübler, Libri; Markus Naegele, Heyne Core; Ramona Nicklaus, Ullstein; Ulrich Richter, Diogenes; Tobias Schmid, Osiander; Catharina Schölzel, Thalia, Christian von Zittwitz, BuchMarkt; Andrea Weiß, Mayersche Buchhandlung.

Die Initiatoren des BuchmarktFORUMs sind:
Dr. Klaus Beckschulte, Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern; Dr. Andreas Meyer, Verlagsconsult; Arnd Roszinsky-Terjung, Buchconsult; Christian von Zittwitz, BuchMarkt

www.sales-award.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.