Am Sonntag wurden die Gewinner des Troisdorfer Bilderbuchpreises gefeiert

Im Bilderbuchmuseum auf Burg Wissem in Troisdorf wurde am Sonntag der 18. Bilderbuchpreis verliehen. Der erste Preis ging an Marije und Ronald Tolman für ihr Bilderbuch „Das Baumhaus“ (Bloomsbury).

Das Buch zeige eine Haltung zur Welt, ohne zu belehren, es sei ein „sehr stilles und sehr wichtiges Buch“, hieß es in der Laudatio [mehr…]. Der zweite Platz ging an Käthi Bhend für „Das Märchen von der Welt“ (NordSüd, Autor: Jürg Amann).

Barbara Steinitz erhielt den dritten Preis für „Rosie und der Urgroßvater“ (Hanser, Autoren: Michael Köhlmeier und Monika Helfer).

v.l.: Ronald Tolman mit seinem Enkelsohn, Marije Tolman, Museumsdirektorin Maria Linsmann, Käthi Bend, Barbara Steinitz und der Bürgermeister von Troisdorf Klaus-Werner Jablonski

Der Troisdorfer Bilderbuchpreis wird alle zwei Jahre vergeben. Sowohl „Das Baumhaus“ als auch „Rosie und der Urgroßvater“ sind zudem für den diesjährigen Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.