Anna Seidl erhält den Nachwuchspreis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Soeben hat die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. die Preisträgerin des Nachwuchspreises 2014 bekanntgegeben. Anna Seidl überzeugte die Jury mit ihrem Roman „Es wird keine Helden geben“ (Oetinger).

Anna Seidls Erstling, den sie im Alter von 16 Jahren schrieb und mit 18 veröffentlichte, ist, so der Verlag, „eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs und beschreibt schonungslos, wie die Überlebenden mit Schuld und Trauer umgehen“. Die Jury würdigte das Buch als „außergewöhnlichen Debütroman einer jungen Autorin“ und als „ein faszinierendes Psychogramm aller Betroffenen“.

Ein Videoporträt der heute 19-jährigen Autorin, die in der Nähe von Aschaffenburg lebt, sowie weitere Informationen zum Buch gibt es hier: http://www.i-love-books.de/buecher/es-wird-keine-helden-geben/

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.