Bloody Cover zum 15. Mal ermittelt

Bereits zum 15. Mal wurde das originellste Krimi-Cover des vergangenen Jahres eines deutschsprachigen Autors ermittelt. Dazu nominierte die Ehrenwerte Gesellschaft Münchens in Zusammenarbeit mit dem SYNDIKAT, der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur und dem krimi-forum, aus fast 600 Neuerscheinungen des Jahres 2015 die zwölf Finalisten.

Mehr als 3000 Krimifans wählten daraus das „Bloody Cover 2016“.

1. Platz: STILL – (Droemer) Thomas Raab Cover-Gestaltung: NETWORK! Werbeagentur, München

2. Platz: Totgelacht – (Styria) Manfred Koch Cover-Gestaltung: Bruno Wegscheider, Artdirector Styria

3. Platz: Blutapfel Till Raether (Rowohlt) Cover-Gestaltung: Hauptmann und Kompanie Werbeagentur, Zürich

4. Platz: Dark House – Thomas Kastura (Droemer)

5. Platz: Tod in der Hofburg – Beate Maxian (Goldmann)

Ausstellungen in der Humboldt Bibliothek Berlin, den Bücherhallen Hamburg-Barmbek, der Zentralbibliothek Köln, der Bibliothek Leipzig-Grünau/Nord, der Landkreisbibliothek München- Erding, der Hauptbücherei Wien, in Zürich in der PBZ Bibliothek Altstetten, dem Kriminalhaus in Hillesheim, und in der „CRIMINALE“-Stadt 2016 Marburg, sowie eine Präsentation im Internet auf www.krimi-forum.de begleiteten den Publikumswettbewerb.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.