Borromäusverein empfiehlt „Kontinentaldrift“ und „Hilfe, was darf ich noch essen?“

Der Borromäusverein empfiehlt im November als Roman Kontinentaldrift von Hannu Raittila (Luchterhand). Darin erzählt Raittila aus verschiedenen Perspektiven, wie die Suche nach Laura Palmen deren Familie wieder zusammenbringt. Gleichzeitig ist es ein packender Roman über Familie und Familienbande im Zeichen der Globalisierung.

Als Sachbuch wird Hilfe, was darf ich noch essen? von Anne-Marie Butzek (Westend) empfohlen. Sie klärt informativ und in lockerem Ton über die verschiedenen Ernährungsmythen und -philosophien auf und beantwortet Fragen wie: Ist vegan gesünder als vegetarisch? Bedeutet der Konsum von Milchprodukten Selbstmord auf Raten?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.