Brockhaus-Installation gewinnt auch red dot award

Ausgezeichnet: Brockhaus]-Installation bei der Buchmesse 2005

Das BI räumt weiter ab: Die Brockhaus-Installation „Das Wissen der Welt“ von der Buchmesse 2005 hat nun schon die fünfte Auszeichnung bekommen: Diesmal den „red dot award communication design 2006“ (nach dem begehrten „ADC-Nagel“ in Silber, einem Merit vom ADC of New York, dem „iF communication design award“ und dem „Promo Lion“ des Internationalen Werbefestivals in Cannes)

Das Konzept für die Installation wurde von BBDO Campaign gemeinsam mit Milla und Partner entwickelt und dann von Milla und Partner www.milla.de
realisiert.

Der red dot award ist einer der wichtigsten internationalen Designwettbewerbe und das red dot label, mit dem die Preisträger werben dürfen, eines der begehrtesten Qualitätssiegel für gestalterische Arbeit.

In der Jury sitzen namhafte Experten aus aller Welt, die vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen eingeladen werden, ihre fachkundige Bewertung abzugeben. 3.708 Arbeiten aus 31 Ländern wurden 2006 eingereicht. Das Label „red dot“ wurde 187 Mal vergeben.

Die prämierte Installation (30 dreieinhalb Meter hohe Buchbände bilden einen weiten Kreis. Sie stehen für die zeitlose Gültigkeit des Wissens in den Enzyklopädien von Brockhaus) landete sogar als Titelfoto und Schlüssel-Motiv landete es in der überregionalen und internationalen Presse sowie in den Fernseh-Nachrichten.

Gemeinsam mit den anderen Gewinnerarbeiten wird „Das Wissen der Welt“ nach der Preisverleihung am 8. Dezember im red dot design museum, auf dem Gelände der früheren Essener Zeche Zollverein, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.