Das politische Buch 2011: Peer Steinbrück wird ausgezeichnet

Durch Klick auf
Cover zum Buch

Für sein Buch Unterm Strich erhält der ehemalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück den diesjährigen Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Die Jury würdigte die herausragende Qualität des Buchs, in dem der Autor klar und präzise die Herausforderungen der gegenwärtigen politischen und wirtschaftlichen Situation beschreibt. Unterm Strich ist ein Buch, das nach Ansicht der Jury dem politischen Bewusstsein und dem Sinn für politische Verantwortung hervorragende Impulse gibt.

Der Preis „Das politische Buch“ wird verliehen an herausragende Neuerscheinungen, die sich in kritischer Auseinandersetzung gesellschaftspolitischen Fragestellungen annehmen, diese auf der Höhe der Zeit durchdringen und einem breiten Publikum verständlich machen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. Timothy Gordon Ash, Norberto Bobbio, Hans Magnus Enzensberger], Václav Havel, Helmut Schmidt, Richard Sennett, Heinrich August Winkler. 2010 erhielt Rolf Hosfeld den Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.