Deutscher Buchpreis 2007: Jury benennt die Romane für die Longlist

Insgesamt 117 Titel, die zwischen dem 1. Oktober 2006 und dem 12. September 2007 erschienen sind oder noch erscheinen, wurden von den sieben Jurymitgliedern des Deutschen Buchpreises 2007 in den letzten fünf Monaten gesichtet. Nun haben sie zwanzig Titel in die Longlist aufgenommen:

Die nominierten Romane (in alphabetischer Reihenfolge):

Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom Glück (Piper, August 2007)
Larissa Boehning: Lichte Stoffe (Eichborn, August 2007)
Julia Franck: Die Mittagsfrau (S. Fischer, September 2007)
Thomas Glavinic: Das bin doch ich (Hanser, August 2007)
Lena Gorelik: Hochzeit in Jerusalem (SchirmerGraf, März 2007)
Sabine Gruber: Über Nacht (C.H. Beck, Januar 2007)
Peter Henisch: Eine sehr kleine Frau (Deuticke, August 2007)
Michael Köhlmeier: Abendland (Hanser, August 2007)
Katja Lange-Müller: Böse Schafe (Kiepenheuer & Witsch, August 2007)
Michael Lentz: Pazifik Exil (S. Fischer, August 2007)
Harald Martenstein: Heimweg (C. Bertelsmann, Februar 2007)
Pierangelo Maset: Laura oder die Tücken der Kunst (kookbooks, September 2007)
Robert Menasse: Don Juan de la Mancha (Suhrkamp, August 2007)
Martin Mosebach: Der Mond und das Mädchen (Hanser, August 2007)
Mathias Nolte: Roula Rouge (Deuticke, März 2007)
Gregor Sander: abwesend (Wallstein, März 2007)
Arnold Stadler: Komm, gehen wir (S. Fischer, Mai 2007)
Peter Truschner: Die Träumer (Zsolnay, März 2007)
John von Düffel: Beste Jahre (DuMont, August 2007)
Thomas von Steinaecker: Wallner beginnt zu fliegen (FVA, Februar 2007)

Von den Titeln der Longlist benennen die Juroren in einem nächsten Schritt sechs Titel für die Shortlist, die am 12. September 2007 veröffentlicht wird. Erst am Abend der Preisverleihung erfahren die sechs Autoren, an wen von ihnen der Deutsche Buchpreis geht. Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro; die fünf Finalisten erhalten jeweils 2.500 Euro. Mit dem Deutschen Buchpreis 2007 zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den besten deutschsprachigen Roman des Jahres aus. Die Preisverleihung findet am 8. Oktober 2007 zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Frankfurter Römer statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.