Die Gewinner der ITB-Awards 2008 stehen fest

Die Preisträger ITB BuchAwards 2008 stehen fest. Die Jury aus Buchhandelspresse, Buchhandel und Touristik hat im Auftrag der ITB Berlin eine Vielzahl aktueller touristischer Publikationen gesichtet und insgesamt 13 Preisträger für informative, spannende und innovative Werke gekürt.

Bestes Reisekochbuch:
Alpenküche

Die Kategorie Länder-Reiseführer ist in diesem Jahr der Destination Dominikanische Republik, dem Partnerland der ITB Berlin 2008, gewidmet. Die Preisverleihung findet am 08. März 2008, um 16 Uhr, unter der Leitung von David Ruetz, Senior Manager der ITB Berlin, in der Culture Lounge, Halle 10.2, statt.

Alle Auszeichnungen werden ausführlich in dem ITB Kultur-Guide Showtime for Culture publiziert.

Die Kategorien und Preisträger des Jahres 2008:

Beim DestinationsAward Dominikanische Republik fiel die Wahl der Jury in den

Bester Reisebildband:
Teahupoo

Kategorien „Kompakte Reiseführer“ auf „Marco Polo. Dominikanische Republik“, MairDumont. Bei den „Klassischen Reiseführern“ auf „Baedeker Allianz Reiseführer. Dominikanische Republik“, Karl Baedeker Verlag und bei den „Individualreiseführern“ auf „Karibik/Dominikanische Republik“, Reise Know-How Verlag.

Die Polyglott-Sprachführer wurden als beste Reihe unter den Sprachreiseführern prämiert.

In der Rubrik Reisen mit Kindern erhält der Peter Meyer Verlag für „Freizeitführer mit Kindern“ erneut den ITB BuchAward als beste Reihe. Als Einzeltitel wurde der Bergwanderführer für Kinder „Bergfloh 2 – Ostschweiz und Graubünden“ vom Rotpunkt Verlag ausgezeichnet.

Mit dem Innovationspreis wird der elektronische Multimedia-Reisebegleiter „Merian scout Navigator“ ausgezeichnet.

Beste Innovation:
Merian Scout Navigator

Der ITB BuchAward in der Sparte Literarisches Reisebuch geht an „Gebrauchsanweisung für Polen“ des Schriftstellers Radek Knapp (Piper Verlag).
Die Kategorie Touristische Kartografie zeichnet die Reihe der 3D Outdoorkarten „Kompass. Digitale Wander-, Rad und Skitourenkarten“ (MairDumont) aus.

Das Wanderbuch „Wilde Wege, stille Dörfer – Wanderungen in den Abruzzen“ aus dem Rotpunkt Verlag wird in der Kategorie Wanderreiseführer ausgezeichnet.

In der Kategorie Reisebildband hat die Jury zwei Awards vergeben an „Happiness“ (Bucher Verlag) und an „Teahupoo“ – Tahitis perfekte Welle“ (White Star). Als bestes Reisekochbuch wird die „Alpenküche“ (Gräfe und Unzer) empfohlen.

Zwei von der ITB Berlin direkt vergebene Sonderpreise gehen an die Reihe „Traumstraßen der Welt“ (Kunth Verlag) und an den mobilen Navigator „My Cruso“ (www.mycruso.de) zum Ausleihen als Auszeichnung für innovative Stadtführungen in Berlin und München.

Preisverleihung ITB BuchAwards 2008: 08. März, 16 bis 17 Uhr, Culture Lounge, Halle 10.2

Mitglieder der Jury unter dem Vorsitz von Astrid Ehring, Pressereferentin ITB Berlin, sind: Volkart Bode (Börsenblatt des deutschen Buchhandels), Cornelia Camen (Redaktion BuchMarkt), Maria Ebert (freie Journalistin), Armin Herb (Reisejournalist), Peter Hinze (FOCUS), Annelies Versloot (Buchhandlung Schropp, Berlin).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.