Die Gewinner des BuchMarkt-Wettbewerbs Buchhandlung des Jahres stehen fest

Seit 2003 verleiht BuchMarkt die Auszeichnung Buchhandlung des Jahres, um das Engagement und den Ideenreichtum von Buchhändlern zu würdigen. Die Jury zeichnete in diesem Jahr sechs Gewinner in fünf verschiedenen Kategorien aus.

BuchMarkt hatte Buchhändler dazu aufgerufen, sich für die unterschiedlichen Kategorien zu bewerben. Die Unterlagen der rund 70 Teilnehmer wurden von einer unabhängigen Jury beurteilt, die aus Doris Giesemann (Vertriebs- und Marketingleitung Dorling Kindersley), Hans Frieden (Verlagsvertreter) und Ole Schultheis (Bücherjolle, Starnberg) besteht.

Die Preisverleihung zur Buchhandlung des Jahres findet im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt. Am Messesamstag, den 17. Oktober um 16.00 Uhr werden die Gewinner in Halle 4.0, H1353 gefeiert.

Die Gewinner sind (s.a. unsere Fotostrecke am Ende der Meldung):

In der Kategorie Unabhängige Sortimentsbuchhandlung:
Literatur Moths, München
und
Die Rote Zora, Merzig

Literatur Moths, München
„Wir haben uns allem verschrieben, das besonders ist“, erklärt Regina Moths, Inhaberin von Literatur Moths in der Münchner Rumfordstraße. „Inhalten, Sorgfalt der Gestaltung, der Illustration, des Themas – gleichgültig, ob es sich dabei um einen Roman, ein Kinder-, Koch-, Kunst- oder Sachbuch handelt.“

Seit 15 Jahren verfolgt man diese Philosophie in der dicht besetzten Buchhandelsstadt München. Mit Erfolg: „Da wir oft von Kunden das Kompliment hören, dass sie bei uns Bücher entdecken, die sie sonst noch nirgends gesehen oder gefunden haben, fühlen wir uns bei der Auswahl bestätigt.“

„Eine konsequente, klare Handschrift mit viel Liebe zum Detail“, urteilt die Jury. Literatur Moths gewinnt eine Reise nach Zürich für zwei Personen – auf Einladung des Diogenes Verlages.

Die Rote Zora, Merzig
Ideenreichtum – dafür ist die Rote Zora in Merzig bekannt. Gertrud Selzer und Ingrid Röder verwirklichen mit ihren Mitarbeiterinnen ein Projekt nach dem anderen – und vergessen dabei nie, die Presse zu informieren. Auf 140 qm bieten sie „gute Unterhaltung für Groß und Klein“ an, das Kinderbuch spielt eine wichtige Rolle.

Zum Aktionsprogramm gehören Erlebniswelten, bei denen vier Wochen lang ein Thema in den Mittelpunkt gerückt werden, aber auch „kleine“ Ideen wie die Zimtwaffelprüfstelle, die im letzten Jahr in der Weihnachtszeit eingerichtet wurde. „Wir probierten die Zimtwaffeln unserer Kunden und verteilten unser Prüfsiegel“, erklärt Ingrid Röder.

„Ein riesiges Engagement, jede Menge gute Ideen, und diese effektiv und wirkungsvoll umgesetzt“, fasst die Jury zusammen. Die Rote Zora gewinnt eine Reise für zwei Personen nach Frankfurt am Main, auf Einladung des S. Fischer Verlages.

In der Kategorie Großbuchhandlung:
Reuffel, Koblenz

Seit 1945 existiert die Buchhandlung Reuffel, gegründet wurde sie in Koblenz. Heute hat sie sechs Filialen. Zwei davon behaupten sich seit Jahren trotz Konkurrenz durch andere Filialisten in Koblenz, dazu kommen die Standorte Montabaur, Höhr-Grenzhausen und Mayen. 130 Mitarbeiter sind für das Unternehmen von Eberhard Duchstein im Einsatz.

Alle Marketingmaßnahmen haben das Ziel, die Buchhandlung als regionale Marke zu verankern. Neben Anzeigenwerbung, einer Hauszeitschrift und Kooperationen mit Werbegemeinschaften an allen Standorten setzt man Kinowerbung ein.

„Kreativ und hochprofessionell“, – so lautet das Fazit der Jury. Die Buchhandlung Reuffel gewinnt eine Reise für zwei Personen nach Berlin, auf Einladung des Berlin Verlages.

In der Kategorie Fachbuchhandlung:
Manz, Wien

Recht, Wirtschaft, Steuern: Das ist das Fachgebiet, das die Buchhandlung Manz am Wiener Kohlmarkt unter Leitung der Rechtswissenschaftlerin Susanne Stein-Dichtl für ihre Kunden aus dem Effeff beherrscht. Auf 213 qm Ladenfläche bieten zwölf Mitarbeiter (betriebswirtschaftlich gerechnet) ihren Kunden Kompetenz und hohes Engagement bei der Beratung und Besorgung von Fachliteratur.

Zum Service gehören Praxisliteraturlisten für Kanzleigründungen, die Besorgung von Software und Online-Diensten sowie die Zustellung von Büchern durch eigene Boten. Eine Abteilung ist für die Beratung von Bibliotheken da, auch für das Zeitschriften- und Fortsetzungsgeschäft sowie das E-Book-Geschäft hat Manz Spezialisten im Haus.

„Eine zeitgemäße Vermittlung von Fachliteratur, bei der Kunden einen Rundum-Service erhalten“, so die Jury über Manz. Die Fachbuchhandlung des Jahres gewinnt eine Reise für zwei Personen nach Stuttgart, auf Einladung des Verlages UTB.

In der Kategorie Spezialbuchhandlung:
Siedepunkt, Münster

Christel Graumann eröffnete ihre Buchhandlung Siedepunkt in Münster im September 2008 auf einer Fläche von 110 qm (Verkaufsfläche 50 qm). „Ungewöhnlich sollte die Kochbuchhandlung sein, warm, kuschelig, gemütlich, wie eine Art Wohnung“, erklärt die Existenzgründerin, die zuvor 15 Jahre lang im Verlagsaußendienst unterwegs war.

Neben Büchern und überraschenden Nonbooks bietet Christel Graumann täglich einen Mittagstisch an: zwei Gerichte, außerdem selbstgebackenen Kuchen sowie Kaffee und Tee. Alles zum Mitnehmen oder zum Verzehr an den 20 Plätzen der fünf Tische bei Siedepunkt. Profiköche veranstalten rund zweimal die Woche Kurse für Erwachsene und für Kinder.

Die Jury meint: „Ein rundum überzeugendes Konzept.“ Die Buchhandlung Siedepunkt gewinnt eine Reise nach Bergisch Gladbach/Köln für zwei Personen, auf Einladung des Lübbe Verlags.

In der Kategorie Newcomer:
S’ Buchlädel, Wörth

Am 31. Januar 2009 eröffnete Sandra Nagel S’ Buchlädel im Maximilian-Center in Wörth am Rhein. Auf 55 qm bietet die Buchhändlerin ihr allgemeines Sortiment an. Der Einrichtungsmix aus schwarzbraunen Ikea-Regalen und Coppenrath-Möbeln, rotem Streichputz in Wischtechnik an den Wänden und Fliesen in Parkett-Optik im hinteren Bereich verleiht dem Buchlädel eine einladende Atmosphäre.

Liebevoll arrangierte Aktionen sorgen für Aufmerksamkeit und einen wachsenden Bekanntheitsgrad. So lud man im April zum Kaffeeklatsch: 42 Frauen trafen sich im Konferenzraum des Maximilian-Centers – „wir lasen vor, die Gäste genossen Prosecco, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen“, berichtet Sandra Nagel.

„Ein mutiger Schritt, mit hoher Professionalität umgesetzt“, urteilt die Jury. S’ Buchlädel gewinnt eine Reise für zwei Personen nach Hamburg – auf Einladung des Verlags Hoffmann und Campe.

Die Gewinner der Vorjahre finden Sie hier:
2008 [mehr…]
2007 [mehr…]
2006 [mehr…]
2005 [mehr…]
2004 [mehr…]
2003 [mehr…]

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.