Die ITB BuchAward-Preisträger stehen fest: LebenswerkAward für Michael Müller

Michael Müller

Gestern tagte die Jury der ITB-BuchAwards, die jährlich als Empfehlung für das Reisepublikum auf der ITB Berlin prämiert werden. Neben der Hauptkategorie der „DestinationAwards Polen“ wird auch ausgewählte Reiseliteratur zur Mongolei, dem „Culture & Convention Partner“ der ITB Berlin 2011, mit einem Preis gewürdigt. Die Kategorien „LOL 2011” (laughing out loud), „Abenteurer 2011” und der neue Preis für das „Touristische Fachbuch“ verleihen den ITB BuchAwards neue Akzente. Den Award für sein Lebenswerk erhält der Erlangener Reiseführer-Verleger Michael Müller (Foto).

Die Preisträger der ITB BuchAwards 2011 in den einzelnen Kategorien sind:

DestinationsAwards Polen

:
Für ihr Reiseführerschaffen wird Izabella Gawin gewürdigt. Aus ihrer Feder stammen: „Polen. Der Süden“, „City|Trip Breslau“ (beide im Verlag Reise Know-How), „Polen. Der Norden, Ostseeküste & Masuren“ (DUMONT Richtig Reisen) und „Polnische Ostseeküste“ (DUMONT Reise-Taschenbuch). Au0erdem ist die Mit-Autorin des Titels „Kulturschock Polen“ (Reise Know-How)

Als „eindrucksvoller Reiseführer mit viel Liebe zum Detail für ganz Polen“ (Jury-Urteil) erhält der „Vis-à-Vis. Polen“ aus dem Verlag Dorling Kindersley, verfasst von Teresa Czerniewicz-Umer, Małgorzata Omilanowska und Jerzy S. Majewski einen Award.

Im Bereich Städteführer erhalten eine Auszeichnung Jan Szurmat und Magdalena Niedzielska für „MM City Warschau“ und „MM City Krakau“ (beide Michael Müller).

Zudem verleiht die Jury einen Würdigungspreis an den Verlag Reise Know-How für ein breitgefächertes, publizistisches Engagement zum Reiseland Polen, das vom Reiseführer über den Kultur-Guide und Sprachführer bis hin zur Länder-Kartografie reicht – „ein umfassendes und zugleich kompetentes Angebot für den Polen-Reisenden“.

In der Unterkategorie „Das besondere literarische Reisebuch“ wird der Kabarettist und Autor Steffen Möller für seinen Bestseller mit der von ihm gelesenen Hörfassung „Viva Polonia“ (S. Fischer, Argon Hörbuch) ausgezeichnet. Ebenso der bei Eichborn Berlin erschienene Reportageband von Włodzimierz Nowak „Die Nacht von Wildenhagen“. Begründung der Jury: „Beide Bücher tragen in hervorragender Weise zum deutsch-polnischen und polnisch-deutschen Verständnis bei.“

Als eine „äußerst gelungene und unterhaltsame Hör-Möglichkeit, sich dem Reiseland Polen zu nähern“, wird der Titel „Polen hören“ aus dem Silberfuchs-Verlag mit Rolf Becker als Sprecher ausgezeichnet.

Mongolei – Culture & Convention Partner der ITB Berlin 2011

:
Als Reiseführer für die Mongolei werden zwei Titel mit einem Award prämiert: das „Reise-Handbuch Mongolei“ von Peter Woeste und Michael Walther (DuMont) und „Mongolei“ von Marion Wisotzki, Erna Käppeli und Ernst von Waldenfels (Trescher).
Im Segment literarisches Reisebuch werden der Schriftsteller Galsan Tschinag für seine aktuellen Mongolei-Romane „Die Rückkehr“ (Suhrkamp) und „Das andere Dasein“ (Insel) und die Ethnologin Amélie Schenck für „Das Meckern der Pferdekopfgeige“ (Waldgut) ausgezeichnet. Zusätzlich verleiht die Jury dem legendären Kult-Film „Das weinende Kamel“ einen Award für das einfühlsame Verständnis der traditionellen Mongolei, produziert von der Filmhochschule München (Sunfilm): „Ein ‚Muss‘ für alle Mongolei-Reisenden.“

Die besondere Reiseführer-Reihe

Auszeichnungen für besondere verlegerische Leistungen gehen an zwei Verlage. Der Trescher Verlag, Spezialist für den Osten, hält rund 80 „tiefgründig recherchierte“ Titel für Individualreisende in Länder wie „Mongolei“, „Usbekistan“, Polnische Waldkarpaten“, „Tibet“, „Albanien“ und „China“ stets aktuell bereit. Der Jury besonders gut gefallen haben auch Konzept und Ausführung der neuen, zurzeit acht Bände umfassenden Reihe „101“ aus dem Iwanowski’s Verlag mit Titeln wie „101 Berlin – Geheimtipps und Top-Ziele für Entdecker“, „101 Namibia – die schönsten Reiseziele“ und „101 Safaris – Traumziele in Afrika“: „Eine Reihe als Ideensammlung für kreatives individuelles Reisen.“

Das besondere Reisebuch

Mit auf die legendäre historische Reise des großen Universalgelehrten nimmt uns Ulli Kulke in dem nun preisgekrönten Band „Alexander von Humboldt. Reise nach Südamerika“ in der neuen Reihe „Bibliothek der Entdecker“ aus dem Frederking & Thaler Verlag.

Das literarische Reisebuch

Reiseziele als „kultureller Hochgenuss in schönster literarischer Sprache beschrieben“ und nun mit einem Award versehen: Der Corso Verlag legt mit dem ersten Band „Rom“, präsentiert von Schriftsteller Martin Mosebach als Gastgeber „ein vielversprechend neues und inspirierendes Erfolgskonzept für höchste kulturelle Reiseansprüche vor“.

Reise-Bildband

„Fantastische Impressionen Seite für Seite“ bieten zwei monumentale Bildbände: „Die Alpen“, aus einem Motorsegler über Jahre fotografiert von Matevz Lenarcic (Delius Klasing) und „Kanada“ mit Texten von Karl Teuschl, fotografiert von Karl-Heinz Raach und Hans-Ludwig Blohm (Stürtz).

Reise-Kochbuch

Küchen fremder Länder auch im Alltag genießen: Die Jury zeichnet zwei Kochbücher aus, „die durch feinste Rezepte und spannende touristische Begleitinformationen bestechen“: „China. Die 88 Köstlichkeiten, eine kulinarische Reise“ von Kylie Kwong und Simon Griffiths (Christian) und „Salibas Welt, Hanna Salibas Reise in seine syrische Heimat“ von Lutz Jäkel (Umschau).

Reisen mit Kindern

Eduard und Sigrid Soeffker machen Eltern und Kindern mit ihrem Buch „Erlebniswandern mit Kindern. Münchner Berge“ (Bergverlag Rother) „Lust auf Spaß und Abenteuer beim Wandern in heimatlichen Gefilden“ und erhalten einen Preis.

Abenteurer 2011

Ihr Mut und ihre Bücher sind atemberaubend: Die Extrembergsteiger Thomas und Alexander Huber gehen beim Bergsteigen, Alpinklettern, Sportklettern, Eisklettern und Speedklettern ans Limit, gelegentliches Scheitern inbegriffen. Ihre Erfahrungen in den Gebirgen der Welt haben die „Huberbuam“ in zahlreichen Büchern beschrieben. Zusammen mit Stephan Siegrist erklommen sie jüngst die Granitpfeiler und -türme im Königin-Maud-Land in der Antarktis und werden für ihr Buch „Eiszeit. Expedition Antarktis“ ausgezeichnet (Frederking & Thaler).

LebenswerkAward

Michael Müller hat in rund 30 Jahren mit seinen gleichnamigen Verlag ein erfolgreiches Werk aus Passion geschaffen und mit hoher Innovationskraft in die Zukunft geführt. „MM-Reiseführer“ sind heute ein unverzichtbares Markenzeichen in der Reise- und Tourismusszene.

Innovationspreis

Zeichnet zwei neue Produktentwicklungen im Bereich On- und Offline aus: den vor einem Jahr mit einem ersten Magazin „Paris“ angetretene neue DUMONT Bildatlas (MairDumont), der 2011 mit beachtlichen 50 Titeln vorliegt und durch „hervorragende Qualität in Bild und Text besticht“ und das digitale Service-Wunder „Falk Ibex 30 für Radfahrer und Wanderer“ der United Navigation GmbH.

LOL 2011

Seine Reisen schildert Helge Timmerberg mit Geist und Witz in seinen Büchern „In 80 Tagen um die Welt“ und „Der Jesus vom Sexshop“, die auch als Hörbücher vom Autor gelesen werden (Rowohlt, Argon Hörbuch).

Reise-Kalender

Weltensehnsucht Tag für Tag bieten dem Betrachter die Reihe der großformatigen Wandkalender aus der Mannheimer Edition Panorama.

Touristisches Fachbuch

Die Touristikwelt in Zahlen, Daten, Fakten und Analyse: Das topaktuelle Standardwerk „Tourismus, Einführung in die Fremdenverkehrsökonomie“ von Prof. Dr. Walter Freyer, TU Dresden (Oldenbourg Verlag) „vermittelt kompaktes Wissen nicht nur für Experten“.

KulturEN Buchpreis

Fremde Kulturen besser zu verstehen ist ein wachsendes Bedürfnis unter den Reisenden. Die 24 Bände der Reihe „Kulturkompass fürs Handgepäck“ aus dem Unionsverlag bieten jedem, der ein Land besser kennenlernen will, eine wichtige Ergänzung zum klassischen Reiseführer.

Die Preisverleihung der ITB BuchAwards 2011 ist eine öffentliche Veranstaltung auf dem Messegelände und findet am Freitag, 11. März 2011 von 16 – 17 Uhr in der Culture Conference Lounge, Halle 10.2 statt. Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin Mary Amiri.

Die Jury der ITB BuchAwards 2011:

Astrid Ehring (Vorsitz, Pressereferentin, ITB Berlin),
Volkhard Bode (Freier Journalist, Berlin),
Cornelia Camen (Redaktion BuchMarkt),
Andreas Heimann (dpa Themendienst, Berlin),
Armin Herb (Redaktionsbüro Armin Herb, München),
Peter Hinze (Freier Journalist, München),
Martina Kraus (Filialleiterin RavensBuch, Friedrichshafen),
Burghard Rauschelbach, GIZ, Eschborn.

Durchführung und Kommunikation: Margrit Philipp, Büro Philipp, Friedrichshafen.

www.itb-berlin.de/buchawards

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.