Die Poesiedatenbank lyrikline.org wird als „Ausgewählter Ort 2008“ ausgezeichnet

Die Poesiedatenbank lyrikline.org, ein Projekt der Literaturwerkstatt Berlin, wird als „Ausgewählter Ort“ im Land der Ideen ausgezeichnet. lyrikline.org ist damit einer der Preisträger des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“.

Vergeben wird die Auszeichnung am 6. Juli während des poesiefestival berlin [mehr…], im Rahmen der Veranstaltung „O mar de África“ – ein Abend mit Musik und Dichtung aus dem portugiesischsprachigen Afrika. Heike Pollack von der Deutschen Bank wird in ihrer Laudatio betonen: „Lyrikline ist das digitale Tor zur Welt der Poesie, über alle Länder- und Sprachgrenzen hinweg. Über das Internet kann heute jeder „lyrikline.org“ aufrufen und dort Gedichte lesen oder sie sich vorlesen lassen – jederzeit, an jedem Ort. Mit Leidenschaft und Engagement trägt Lyrikline Poesie aus Jahrhunderten hinaus in die moderne Welt.“

Thomas Wohlfahrt, der Leiter der Literaturwerkstatt Berlin, freut sich über die Auszeichnung: „Damit wird anerkannt, dass Poesie eine eigenständige Kunst ist, die auch eigene Distributionswege braucht. Seit wir die Idee zu lyrikline.org hatten, sind Gedichte aus Deutschland einem Millionenpublikum bekannt geworden. Über 30 Länder arbeiten jetzt im Netzwerk der lyrikline.org mit, sodass uns auch Dichtkunst von dort erreicht. Das Internet bringt im Fall der Poesie zusammen, was zusammen gehört: Ton, Text und Übersetzung.“

Informationen unter www.lyrikline.org

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.