Die Preise 2008 der österreichischen Jury der Jungen Leser stehen fest

Anfang Mai hatte die Wiener Jury der Jungen Leser, ein Projekt von Mirjam Morad, ihre Nominierungen für den Bücherpreis 2008 bekannt gegeben [mehr…]. Nun stehen die Preise fest:

Der JUGENDBUCHPREIS 2008 der Jury der Jungen Leser (Altersgruppe 13/14) geht an:

Marie-Aude Murail, Simpel
Aus dem Französischen von Tobias Scheffel, Fischer Schatzinsel 2007

Aus den Begründungen der Jury:
“Liebevoll geschrieben trifft dieses Buch mitten ins Herz, macht aber auch nachdenklich und lässt den Leser schmunzeln. Obwohl das Buch ein ernstes Thema behandelt, schafft die Autorin mit ihrer witzigen, trockenen Sprache, dass der Humor und die Spannung nicht zu kurz kommen. Sie beschreibt das Leben unverblümt und wirklich und macht damit unmissverständlich klar: Das Leben ist nicht einfach, aber zu schaffen! Die Charaktere, besonders natürlich Simpel, wachsen einem ans Herz. Nicht nur das – sie wachsen auch selbst, verändern sich, werden reifer. Und das als Leser mitzuerleben ist wunderschön.“

Der JUGENDBUCHPREIS 2008 der Jury der Jungen Leser (Altersgruppe 15/16) geht an:

Anthony McCarten, Superhero
Aus dem Englischen von Manfred Alliè und Gabriele Kempf-Allié, Diogenes 2007

Aus den Begründungen der Jury:
“Anthony McCarten erzählt in seinem, als Drehbuch gestaltetem, ausdrucksstarkem Buch von den Konflikten mit dem nahenden Tod. Auf sehr realistische, direkte Art werden die Gefühle und das Leiden Donald Delpes geschildert. Tragische Szenen lockert McCarten mit trockenem Humor auf, zieht sie aber nie ins Lächerliche. Bis zuletzt bleiben die Charaktere unergründlich. Das Buch unterhält und schockiert, ist witzig und skurill, außerdem äußerst zynisch.“

Der KRITIKERPREIS 2008 der Jury der Jungen Kritiker (Altersgruppe 17-19) geht an:

Ingeborg Gleichauf, Sein wie keine andere. Simone de Beauvoir. Schriftstellerin und Philosophin, dtv Reihe Hanser 2007

Aus den Begründungen der Jury:
“Ingeborg Gleichauf schreibt voller Sympathie und Verständnis über eine außergewöhnliche Frau ohne sie zu verherrlichen. Dadurch schafft die Autorin ein umfassendes Portrait, es gelingt ihr Simone de Beauvoir mit allen ihren Facetten und dadurch plastisch und lebendig zu zeigen. Man lernt Beauvoir als Leser sehr gut kennen, wird oft geradezu in sie hineinversetzt und gewinnt nicht nur einen Überblick über die Ereignisse in ihrem Leben, sondern auch einen Einblick in ihre Gefühle und ihre philosophischen Gedanken. Dies wird durch die gezielte Verwendung von Zitaten unterstützt. Weder die Zitate noch die zahlreichen Bilder unterbrechen den Lesefluss. Die Biographie ist sehr gut aufgebaut – die Einteilung der Kapitel in Lebensabschnitte verdeutlicht die Entwicklung Simone de Beauvoirs. Trotz der sachlichen Informationsvermittlung zieht es den Leser immer weiter. Zusätzlich zu Beauvoirs Lebensgeschichte erfährt man viel über andere bekannte Persönlichkeiten, wie Sartre oder Camus. Auch die Titelwahl ist gelungen!“

Der COVERPREIS 2008 der Jury der Jungen Leser (Altersgruppe 13/14) geht an:

Ein Bild von Ivan
Einbandgestaltung: hoop-de-la.com.Köln unter Verwendung einer Illustration von Quint Buchholz

Aus den Begründungen der Jury:
“Das Bild überzeugt durch Schlichtheit und konsequente Harmonie – der Junge, das zarte Blau des Meeres, die Möwen, der zerfließende Himmel und schließlich auch die Wortwahl, der Platz und die Farbgebung des Titels. Alles sitzt und scheint perfekt. Es macht den Leser ruhig und stimmt ihn auf die Geschichte Ivans ein, der sich durch die Reise mit einem Maler nicht nur in einem aufregendem Abenteuer wiederfindet, sondern auch auf dem Weg zu sich selbst.“

Der COVERPREIS 2008 der Jury der Jungen Leser (Altersgruppe 15/16) geht an:

Eine Welt dazwischen
Covergestaltung Frauke Schneider, Foto ©gettyimages, Archive Holdings Inc.

Aus den Begründungen der Jury:
“Weißer Hintergrund, ein kleines Schiff – die Schlichtheit macht dieses Cover aus. Es ist einfach und ruhig, dennoch ausdrucksstark, inspirierend und wunderschön. Einfach dran vorbeischauen ist unmöglich, dazu ist es zu besonders und geheimnisvoll. Das Gefühl, das die Geschichte vermittelt ist perfekt umgesetzt – ein Aufbruch ins Unbekannte. Nicht nur die zarten Farben, die Schrift, der Titel, das Schiff, alles scheint richtig und am rechten Platz. Lesebändchen!“

Der COVERPREIS 2008 der Jury der Jungen Kritiker (Altersgruppe 17-19) geht an:

Orfeo
Covergestaltung: Philippa Walz

Aus den Begründungen der Jury:
“Das Cover zeigt ein wunderschönes Bild von Venedig, sehr beeindruckend wirkt es vor allem,wenn man den Umschlag runter nimmt und das Bild als ganzes betrachtet. Durch die angenehmen und schönen Farben vermittelt das Bild eine ruhige Stimmung. Die Beziehung der beiden Personen wird einfach perfekt festgehalten und dargestellt.“

Infos auch unter www.juryderjungenleser.at

Die Preisverleihung findet am Freitag, dem 20. Juni statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.