Econ Verlag und Handelsblatt vergeben Preis für die beste Unternehmenskommunikation

Zum ersten Mal kürten gestern Abend der Econ Verlag und das „Handelsblatt“ die beste Unternehmenskommunikation aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 130 Teilnehmer nahmen mit mehr als 300 Einsendungen an der strengen Auswahl des Econ Awards Unternehmenskommunikation teil, meldet das Portal Publiclink.

“Wir prämierten heute anspruchsvolle und zukunftsweisende Arbeiten im Bereich Unternehmenskommunikation. Die Unternehmen bewiesen, wie wichtig ihnen qualitativ hochwertige Kommunikation ist – auch ein positives Signal für die derzeitige konjunkturelle Entwicklung“, sagte auf der Preisverleihung Klaus Rainer Kirchhoff, Mitherausgeber und Juryvorsitzender des Jahrbuchs der Unternehmenskommunikation.

Die Preisverleihung fand im Rahmen eines festlichen Galadiners im Bärensaal des Alten Stadthauses in Berlin statt. In den Kategorien Geschäftsbericht, Nachhaltigkeitsbericht/CSRReport, Imagebroschüre/Corporate Book, Imagefilm/Interaktive Medien, Website, Magazin, PR-Aktion/Event durften 19 Sieger die Econ Awards Unternehmenskommunikation in Platin, Gold, Silber, Bronze sowie im Bereich “Special Award“ entgegennehmen.

Im Wettbewerb hob die Jury insbesondere zwei Arbeiten hervor. So zeichnete sie die Kampagne “Deutschland – Land der Ideen“ der Marketing für Deutschland GmbH mit dem “Special Award Public Affairs Communication“ und den Unternehmensbericht “Fassaden – Gebäudehüllen für das 21. Jahrhundert“ von Schüco International KG mit dem “Special Award Corporate Book“ aus.

Die umfassende und im wahrsten Sinne des Wortes schwergewichtige Publikation erscheint im Econ Verlag und ist seit heute erhältlich.

Die Siegerliste ist unter www.jduk.de abrufbar.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.