Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz geht an Armin Thurnher

bild(l,20917Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) und der Fachverband Buch- und Medienwirtschaft verleihen den diesjährigen Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln an Armin Thurnher (Foto). Das gab HVB-Präsident Gerald Schantin heute im Rahmen einer Pressekonferenz zur BUCH WIEN 10 bekannt.

Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 19. November im Wiener Rathaus überreicht. Die Laudatio hält der Philosoph und Kulturpublizist Konrad Paul Liessmann.

Der Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln wird zum 21. Mal an einen Autor verliehen, der sich in seinem Werk und durch sein Engagement für Toleranz gegenüber anderssprachigen und kulturell anders geprägten Nachbarn in herausragender Art und Weise eingesetzt hat und somit einen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander in Europa geleistet hat.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.