Elke Erb erhält den Preis der Literaturhäuser 2011

Die in Berlin lebende Dichterin Elke Erb erhält in diesem Jahr den Preis der Literaturhäuser. Das gab das Netzwerk literaturhaus.net gestern im Rahmen der Leipziger Buchmesse auf dem Blauen Sofa bekannt.

In der Begründung der Jury heißt es: „Elke Erbs Werk hinterlässt Spuren: im Leser, den die Gedichte zum Leben brauchen und den sie deshalb suchen, mit aller Kraft; im Zuhörer, den die schnörkellose Ansprache in den Bann schlägt; in den Büchern zahlreicher Dichterfreunde, der jüngeren ganz besonders; und in den eigenen Büchern, die sich kontinuierlich ins Wort fallen und in ihrem In- und Gegeneinander etwas Seltenes entstehen lassen: ein Gesamtwerk.“

Der Preis wird jährlich an deutschsprachige Autoren verliehen, die sich für neuartige Konzepte der Vermittlung von Literatur stark machen. Die Auszeichnung besteht aus einer Lesereise des Preisträgers, die durch alle elf in literaturhaus.net zusammengeschlossenen Literaturhäuser führt.

www.literaturhaus.net

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.