Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis 2007 an Andrea Spingler

Der Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis 2007 der Stiftung Metall und Elektroindustrie Saar und des Saarländischen Rundfunks geht an Andrea Spingler für ihre herausragenden Übersetzungen aus dem Französischen.

Die 1949 geborene und in Oldenburg lebende Übersetzerin ist seit 1980 freiberuflich tätig und hat unter anderem Werke von Marguerite Duras, Alain Robbe-Grillet, Patrick Modiano, Agota Kristof, Pascale Kramer, Albert Cohen und vielen anderen zeitgenössischen französischen Autoren ins Deutsche übertragen.

Der Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis wurde 2004 zur Erinnerung an und in Würdigung des bekannten Sulzbacher Übersetzers begründet und seit 2005 jährlich von der Stiftung des Verbandes der Metall und Elektroindustrie des Saarlandes (Stiftung ME Saar) gemeinsam mit dem Saarländischen Rundfunk an eine Übersetzerin oder einen Übersetzer im Wechsel für eine außergewöhnliche Übersetzungsleistung aus dem Deutschen ins Französische bzw. aus dem Französischen ins Deutsche vergeben.

Der Tag der Verleihung des mit 6000 Euro dotierten Preises ist jeweils der 7. September, der Geburtstag Eugen Helmlés.

Die Jury bestand aus den Autoren Cécile Wajsbrot und Georges-Arthur Goldschmidt sowie der SR-Redakteurin Anette Kührmeyer.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.