Festliche Verleihung in Weinheim: Peter-Härtling-Preises 2015 an Regina Dürig überreicht

Am vergangenen Sonntag lud Beltz & Gelberg zur Verleihung des Peter-Härtling-Preises in die Beltz Buchhandlung nach Weinheim ein. Fast 100 Gäste waren gekommen, um die Preisträgerin Regina Dürig (Foto) zu beglückwünschen. Auch der Namensgeber des Preises, Peter Härtling, ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren.

Marianne Rübelmann, Dr. Ramona Lenz, Prof. Susanne Krüger, Regina Dürig, Peter Härtling, Dr. Tilman Spreckelsen, Barbara Gelberg

In seiner Begrüßung empfahl Peter Härtling den Anwesenden das Buch der jungen Autorin: »Das Buch habe ich mit Gewinn und Nachdenklichkeit gelesen«. Auch der Vorsitzende der Jury, Tilman Spreckelsen, lobte »2 ½ Gespenster«: »ein bis zur Raffinesse kluger Roman«. Im Anschluss an die Übergabe der Preisurkunde durch Verlegerin Marianne Rübelmann stellte Regina Dürig ihr Buch zusammen mit vier Schülerinnen des Weinheimer Werner-Heisenberg-Gymnasiums vor. Bei einer Schreibwerkstatt im April hatten Schülerinnen und Schüler die Texte und Gedichte gemeinsam mit der Autorin erarbeitet.

Der Peter-Härtling-Preis für unveröffentlichte Kinder- und Jugendbuchmanuskripte wird seit 1984 alle zwei Jahre von Beltz & Gelberg ausgeschrieben. Er ist mit 3.000 Euro dotiert. Das Buch »2 ½ Gespenster« von Regina Dürig wurde unter mehr als 160 Einreichungen ausgewählt. Zur Jury gehören neben Peter Härtling: Dr. Tilman Spreckelsen (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Prof. Susanne Krüger (Hochschule der Medien Stuttgart), Dr. Ramona Lenz (Buchhändlerin) und Barbara Gelberg (Lektorin Beltz & Gelberg). Unter den früheren Preisträgern sind Martina Wildner, Gabi Kreslehner, Salah Naoura und Nataly Savina.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.