Förderpreis Literatur des Landes Niedersachsen an Franziska Gerstenberg.

Der Förderpreis Literatur des Landes Niedersachsen geht in diesem Jahr an Franziska Gerstenberg (Foto).

»Mit dem Preis zeichnen wir eine noch junge Autorin aus, die mit ihrem Erzählungs-Band

Franziska Gerstenberg.

WIE VIEL VÖGEL (Schöffling & Co.) ein viel beachtetes, eindrucksvolles Debut vorgelegt hat«, so Kulturminister Lutz Stratmann in der Begründung. »Darin gelingt es ihr, den bundesdeutschen Alltag aus der Perspektive vor allem junger Menschen so präzise und eindringlich zu porträtieren, dass die Risse und Sprünge unter der oft glatten Oberfläche dieses Alltags nicht nur deutlich, sondern auch von ihren Ursachen und Wurzeln her verständlich werden. Die Beherrschung unterschiedlichster stilistischer Mittel, die kühle, detailgesättigte Sprache sowie der souveräne Umgang mit sehr komplexen und gebrochenen Figuren lassen dabei ein großes Erzähl-Talent erkennen, von dem wir noch viele weitere herausragende Werke erwarten können.«

Der Förderpreise des Landes Niedersachsen wird jährlich von einer unabhängigen Jury vergeben und ist mit 7.500 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im November 04 statt.

Franziska Gerstenberg wurde 1979 in Dresden geboren. Sie studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und war anschließend Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift EDIT. Sie veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien, erhielt mehrere Stipendien und literarische Preise. Franziska Gerstenberg lebt in Hannover.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.