Friederike Mayröcker und Andrea Grill mit Literaturpreisen ausgezeichnet

Im Rahmen eines Festaktes in der Oberen Rathaushalle ist am gestrigen Mittwoch der Bremer Literaturpreis 2011 der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung an Friederike Mayröcker verliehen worden.

Die Wiener Autorin, die aus gesundheitlichen Gründen den Preis nicht persönlich in Empfang nehmen konnte, erhält die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihr 2010 bei Suhrkamp erschienenes Buch ich bin in der Anstalt. Fussnoten zu einem nicht geschriebenen Werk. Zugleich erhielt Andrea Grill für ihr im vergangenen Jahr im Otto Müller Verlag veröffentlichten Roman Das Schöne und das Notwendige den mit 6.000 Euro dotierten und von der Öffentlichen Versicherung Bremen finanzierten Förderpreis.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.