Gütesiegel „Lesefreude Hessen – Anerkannter Lesepartner“

Siegel ist an der Tür gut sichtbar

Heute wurde in den schönen Räumen des Literaturhauses Villa Clementine in Wiesbaden das Gütesiegel 2012/13 an hessische Buchhandlungen verliehen.

Von den 58 ausgezeichneten Sortimentern waren Mitarbeiter aus 39 Buchhandlungen zur Veranstaltung gekommen.

Klaus Feld, Geschäftsführer des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, begrüßte die Gäste.

Andreas Auth, Vorsitzender des Landesverbandes, lobte das phantasievolle Engagement der Buchhändlerinnen und -händler. „Der Imperativ ‚lies’ bringt wenig. Es geht um Buchausstellungen, Bücherlisten mit Empfehlungen, Besuche mit Bücherkoffern in Kindergärten und Schulen, Leseveranstaltungen, die Zusammenarbeit mit Bibliotheken. Wir freuen uns sehr, die Leseförderung der Buchhandlungen mit dem Gütesiegel honorieren zu können“, stellte er fest.
Von 500 Buchhandlungen, die sich für dieses Siegel beworben haben, sind in Hessen 58 ausgewählt worden – nach strengen Kriterien: Wie präsentieren die Sortimenter ihr Angebot? Wie beraten sie? Welche Instrumente der Leseförderung nutzen sie?

Das Gütesiegel sollte zielgerichtet in der Werbung eingesetzt werden, forderte Auth. „So erkennen Eltern, Erzieherinnen und Erzieher und alle, die Kinder und Jugendliche an Bücher heranführen möchten, dass sich hinter der Tür mit dem grün-blauen Aufkleber kompetente Ansprechpartner befinden“, warb der Vorsitzende des Landesverbands. Leseförderung müsse zum familiären Alltag gehören und beginne mit dem Vorlesen.

Die Hessische Kultusministerin Nicola Beer begann mit einem Beispiel aus der eigenen Familie: „Einer von ihnen, den Buchhändlerinnen und Buchhändlern, hat bei meinem Sohn leuchtende Augen produziert.“ Solche Partner, die Kinder vom Lesen überzeugen, seien sehr wichtig. Genau deshalb unterstütze die Ministerin die Gütesiegel-Aktion, die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wird. Alle zwei Jahre werden Buchhandlungen mit dem Siegel für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet.

Nicola Beer übergab gemeinsam mit Andreas Auth die Urkunden.

Weitere Veranstaltungen für die insgesamt 112 Buchhandlungen, die das Gütesiegel 2012/13 in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland erhalten, finden am 23. Januar in der Buchhandlung Machwirth in Alzey, Rheinland-Pfalz, sowie am 8. Februar in der Buchhandlung Raueiser in Saarbrücken, Saarland, statt.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.