Harbour Front Literaturfestival vergibt wieder Klaus-Michael Kühne-Preis für bestes Romandebüt / Bis zum 30. April sind Bewerbungen möglich

Das 7. Harbour Front Literaturfestival im Hamburger Hafen findet dieses Jahr vom 14. bis 24.September statt.
Im Rahmen des Literaturfestivals wird zum 6. Mal der Klaus-Michael Kühne-Preis für das beste deutschsprachige Romandebüt des Jahres vergeben. Der Preis ist mit 10.000€ dotiert.

Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern der Festivalleitung des Harbour Front Literaturfestivals und Hamburger Medien oder literarischen Institutionen trifft aus allen Einsendungen (Einsendeschluss: 30.April 2016) eine Vorauswahl von acht Autorinnen bzw. Autoren, die sich dem Hamburger Publikum vorstellen. An vier Abenden lesen jeweils zwei der Autoren/Autorinnen aus ihren Debütromanen und stellen sich im Gespräch den Fragen eines Moderators.
Eine Jury, bestehend aus Journalistinnen und Journalisten des Hamburger Abendblattes, von NDR Kultur, Der Spiegel, Stern und ZEIT Campus wählt dann den Gewinner bzw. die Gewinnerin des Jahres 2016. Die Preisverleihung findet am 23.September 2016 auf einer Abschlussveranstaltung statt.

Die bisherigen Gewinner des Klaus-Michael Kühne-Preises waren Inga-Maria Mahlke, Albrecht Selge, Olga Grjasnowa, Jelle Behnert, Per Leo und im letzten Jahr Kristine Bilkau

Einsendeschluss: 30.April 2016, (als Buch, Manuskript, Fahne)
an Harbour Front Literaturfestival, Großer Grasbrook 11-13, 20457 Hamburg,
peter.lohmann@harbourfront-hamburg.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.