Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis an Frank Heibert

Frank Heibert erhält den diesjährigen Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis. Zum 20. Mal wurde dieses Jahr der Preis vom Freundeskreis Literaturübersetzer ausgeschrieben und nun an den vielseitigen Übersetzer, Autor und Dozenten in Würdigung seines übersetzerischen Gesamtwerks vergeben.

Besondere Berücksichtigung fand die Übersetzung der Erzählungen Zehnter Dezember von George Saunders (Luchterhand).
Verliehen wird der Preis am 11. Juni im Rahmen des 13. Wolfenbütteler Gespräches.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.