Hürther Buchhändler Lutz Grobel erhält Wirtschaftspreis 2007

Lutz Grobel

Buchhändler Lutz Grobel aus Hürth bei Köln, der seine bisherige 220 qm-Fläche im dortigen Einkaufscenter verfünffachen will, erhielt heute den Wirtschaftspreis 2007 des Arbeitskreises Wirtschaft der Stadt Hürth.

Dass der 66-jährige Grobel sich die Expansion zutraut, hat zwei Gründe. Sein Sohn Jens übernimmt in absehbarer Zeit die neue Fläche, die am 11. Oktober eröffnet werden soll. Und, so Grobel selbstbewusst. „Wir können das und haben es in den letzten 28 Jahren auch bewiesen. Wir kennen die Bedürfnisse unserer Kunden und sind als Ansprechpartner immer für sie da. Inzwischen besorgen wir sogar Bücher, die nicht mehr lieferbar und nur noch antiquarisch zu erhalten sind. Die Kunden honorieren das. Manche recherchieren bei Amazon und kaufen dann bei uns. Hinzu kommt, dass wir neben der individuellen Beratung immer schon betriebswirtschaftlich sorgfältig gearbeitet haben. Wir waren eine der ersten Buchhandlungen mit geschlossenem Warenwirtschaftssystem.“

Jürgen Pütz

Mehr über den engagierten Buchhändler lesen Sie im nächsten BuchMarkt-Heft Anfang Mai unter „Profile“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.